Weil am Rhein Auch die Bürger werden beteiligt

Saskia Scherer
Unter anderem auf dem Rathausplatz soll bei Hitze für Entlastung gesorgt werden. Foto: Jennifer Ningel

Wie soll die Hauptstraße künftig aussehen? Und wie kann sich die 3-Länder-Stadt besser an das Klima anpassen? Damit beschäftigen sich die strategischen Ziele „Entwicklung und Gestaltung der Innenstadt“ und „Klimaschutz“.

Zum Thema Innenstadt erinnert das Stadtbauamt in seinem Bericht, der jetzt dem Gemeinderat vorgelegt wurde, an die Freiraumplanung der Hauptstraße. Die Bürger wurden umfassend zum Projekt „Tram 8+“ beteiligt. Aus diesem Beteiligungsprozess sind Untersuchungsaufträge an die Verwaltung entstanden. Die Planung für den Straßenabschnitt befindet sich aktuell in der Überarbeitungsphase. Aus dem Fußverkehrs-Check aus dem Jahr 2023, den Bürgerbeteiligungsformaten im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts 2040 (Isek) sowie aus dem im Frühjahr 2023 beschlossenen Rahmenplan Klimaanpassung fließen weitere Planungsgrundlagen ein, heißt es.

Pocket Parks und mehr

Apropos Klimaanpassung: Diverse Maßnahmen stehen auf dem Plan. Das Büro „Berchtoldkrass space&options“ ist bis zum Vorentwurfsstadium mit der Planung von zwei öffentlichen Freiflächen, die bei Hitze für Entlastung sorgen sollen, beauftragt worden – sogenannte Pocket Parks. Dafür vorgesehen sind der Rathausplatz sowie eine Fläche im Sanierungsgebiet Alt-Weil. Die Bauvorhaben dienen laut dem Bericht des Stadtbauamts als Entsiegelungsmaßnahmen sowie der Verbesserung der Aufenthaltsqualität und der Grünflächenstruktur. Das Ergebnis wird voraussichtlich im Herbst vorgestellt. Mittel für die Ausführungsplanung sollen im Haushalt 2025 angemeldet werden.

Außerdem soll Sprühnebel zur Kühlung auf öffentlichen Flächen eingesetzt werden. Es handelt sich um ein Pilotprojekt analog zum Versuch in Lörrach oder Maßnahmen in Basel-Stadt, das vorbereitet und je nach Aufwand dieses oder kommendes Jahr umgesetzt werden soll. Anhand einer Dokumentation und Auswertung der Wirkung soll eine Entscheidungsgrundlage für eine Verstetigung des Projekts geliefert werden.

Vergangenen Monat wurden Schüler des Kant-Gymnasiums beteiligt – mit dem Ziel, die Aufenthaltsqualität auf den Schulhöfen durch Begrünung zu verbessern.

Am Schlaichturm bei der Skate-Anlage wird ein Trinkbrunnen aufgestellt und voraussichtlich bis Ende Oktober in Betrieb genommen. Die Stadt ist eine der Gewinnerinnen bei einem Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Im Rahmen dieser Kampagne ist auch die Wartung für mindestens fünf Jahre gesichert. Es handelt sich laut dem Stadtbauamt auch um ein Pilotprojekt für den Bau von weiteren Trinkbrunnen in der 3-Länder-Stadt.

Gestaltung der Freifläche

Die Freifläche im Gebiet „Hohe Straße“ wird neu gestaltet. Auch hierbei waren die Bürger beteiligt worden. Teilbereiche sollen mit Sonnensegeln beschattet werden, außerdem sollen Wildblumen gepflanzt werden. Zudem sind ein Wasserspielbereich sowie zwei Trinkbrunnen vorgesehen.

Es ist viel Grün geplant. Klimaresistente Bäume und Sträucher sollen im Sommer Schatten spenden. An bestimmten Stellen ist geplant, das Niederschlagswasser in einen unterirdischen Retentionsraum zu leiten, um es zu speichern, bis es von Bäumen aufgenommen wird.

Bäume und Nahwärme

Seit vier Jahren wird Geld in den Haushalt eingestellt, um den Baumbestand in Weil zu erhöhen. Im Rahmen des Projekts „1000 Bäume in zehn Jahren“ sind laut dem Bericht bereits 500 zusätzliche Bäume gepflanzt worden. Es werde aber mit jedem Jahr schwieriger, geeignete Standorte zu finden. Dank neuer Projekte fänden sich aber auch immer wieder Möglichkeiten, Bereiche zu bepflanzen, wo vorher kein Baum stand.

Die Stadtwerke haben eine Planung für die nächsten 15 Jahre für den Ausbau der Nahwärme erstellt. Diese soll im Jahreszeitraum aktualisiert werden. Die Standortsuche für ein weiteres Biomassekraftwerk läuft, heißt es im Bericht. Zudem steht eine Machbarkeitsstudie für die Nutzung von Abwärme aus der Kläranlage Bändlegrund kurz vor dem Abschluss.

  • Bewertung
    8

Umfrage

Wahlkampf in den USA - Biden

US-Präsident Joe Biden kandidiert für eine weitere Amtszeit, die Zweifel an seiner Kandidatur werden aber immer lauter. Sollte sich Biden zurückziehen?

Ergebnis anzeigen
loading