Weil am Rhein Aus 1305 Teilen wird eins

SB-Import-Eidos
Die Künstler Volker Scheurer und Ania Dziezewska mit 1305 Scherenschnitten für die Kunstaktion „Zusammen 2023“ Foto: zVg/Felix Olif Müller

Weil am Rhein. 1305 fertige Scherenschnitte haben die Künstler Volker Scheurer und Ania Dziezewska im Rahmen der Aktion „Zusammen 2023“, die sie mit dem Kulturamt veranstalten, zurückerhalten.

Dziezewska hat diese in den vergangenen Tagen zu einem Gesamtkunstwerk arrangiert. Die „Papier-Version“ dieses großen Mosaiks wird nun fotografiert und das Foto auf ein großes Banner gedruckt, das ab dem kommenden Sonntag, 29. Januar, auf dem Lindenplatz in Alt-Weil gezeigt wird. Die Vernissage beginnt um 11.15 Uhr. Es sprechen Erster Bürgermeister Rudolf Koger, Kulturamtsleiter Peter Spörrer sowie der Künstler Volker Scheurer.

Das Projekt „Zusammen“ entstand 2020/2021 als Reaktion auf die Corona-Pandemie und wird nun im dritten Jahr mit einer jährlich wachsenden Anzahl an Teilnehmenden durchgeführt. Für das Kunstprojekt wurden im Vorfeld Briefumschläge, die Papier und Karton zu Herstellung eines zehn Mal zehn Zentimeter großen Scherenschnitts enthielten, verteilt.

Das Projekt war für alle Menschen offen, die Teilnahme war kostenfrei und anonym möglich. Das Material für die Scherenschnitte wurde im Vorfeld an mehreren Stellen in der 3-Länder-Stadt gratis ausgegeben und auch gezielt an Schulen, Kindergärten sowie Seniorenresidenzen verteilt. Dort wurden auch kostenfreie Workshops zu Erstellung der Scherenschnitte angeboten.

Viele Menschen beteiligt

Ziel der Aktion ist die künstlerische Beteiligung möglichst vieler Menschen, völlig unabhängig von Faktoren wie Alter, Nationalität, Geschlecht oder Einkommen, heißt es in einer Pressemitteilung des Kulturamts. Das große Mosaik soll einerseits die einzelnen Kreativleistungen zeigen und andererseits auch als Gesamtkunstwerk positiv wirken.

„Zusammen 2023“ wird von der Stiftung der Sparkasse Markgräflerland zur Förderung von Kunst und Kultur finanziell unterstützt. Im Museum am Lindenplatz öffnet an diesem Tag die neue Ausstellung „Lebensader: Rhein im Wandel“, die im Rahmen des Rhein-Projekts von „Netzwerk Museen“ gezeigt wird, bereits um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Toiletten des Museums stehen auch den Besuchern der Vernissage zur Verfügung. Das Museum ist noch nicht barrierefrei.

Weitere Informationen: https://museen-weil-am- rhein.de/ausstellungen.html

Das Gesamtkunstwerk der Aktion „Zusammen 2023“ wird am Sonntag, 29. Januar, um 11.15 Uhr auf dem Lindenplatz in Alt-Weil präsentiert. Es wird bis zum 2. März rund um die Uhr zu sehen sein.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Bundestag

Eine Wahlrechtsreform soll dafür sorgen, dass der Bundestag wieder deutlich kleiner wird - auf Kosten des einen oder anderen Direktmandats. Sind Sie für eine solche Reform? 

Ergebnis anzeigen
loading