Weil am Rhein - Weil der Fahrer eines tschechischen Lkw die Ausfahrt zum Lkw-Parkplatz auf der A5 verpasst hatte, ist nun sein Führerschein beschlagnahmt worden.

Der 53 Jahre alte Berufskraftfahrer war am Montag gegen 12.50 Uhr mit seinem Lkw verbotenerweise bis zum Grenzübergang vorgefahren. Offensichtlich hatte er die Ausfahrt zum Lkw-Parkplatz verpasst.

Mit 2,42 Promille unterwegs

Bei der Kontrolle des Fahrers stellten die Polizeibeamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,42 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten und ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.