Weil am Rhein Bässlergut steht in Flammen

, aktualisiert am 16.05.2020 - 23:55 Uhr

Weil am Rhein - Das alte Bässlergut im Nonnenholz ist am Samstagabend in Flammen aufgegangen. Menschen kamen bei dem Großbrand nicht zu Schaden. Die Brandursache ist unklar.

Kurz nach 21 Uhr stiegen hohe Rauchsäulen gen Himmel. Beim Eintreffen der zahlreichen Wehrleute stand das leerstehende Anwesen südlich der Nonnenholzstraße im Vollbrand. Ein Großaufgebot der Feuerwehr Weil am Rhein und auch Kräfte aus Basel kämpften gegen die Flammen an. 

Nach derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer im Bereich der Scheune aus und griff dann über auf das Gebäude. Teile davon sind bereits eingestürzt. Die Brandursache ist laut Polizeiangaben von Samstagnacht unklar. Die Höhe des entstandenen Sachschadens könne derzeit nicht beziffert werden. 

Die Integrierte Leitstelle Lörrach schickte um 23.20 Uhr auch eine Warnmeldung heraus, dass es zur Geruchsbelästigung durch Brandrauch kommt und darum gebeten wird, in Weil am Rhein und Otterbach Fenster und Türen geschlossen zu halten.

In dem zwischen dem Zoll Otterbach und dem Laguna befindlichen Gebäude befindet sich auch eine Wohnung. Das Bässlergut ist Eigentum der Einwohnergemeinde der Stadt Basel. Das Gebäude soll aus dem Jahr 1945 stammen, wobei das Bässler-Gelände und das Haus im Jahr 1962 an die Einwohnergemeinde verkauft wurden. Zu dem umliegenden Gebäude gehört auch ein rund 20000 Quadratmeter großes Areal. 

Vor einigen Jahren bestand die Überlegung, aus dem Bässlergut ein Innovationszentrum "Triotop" zu entwickeln. Neben dem Trinationalen Umweltzentrum als Hauptnutzer des Gebäudes sollten unter dem alten Scheunendach zehn bis 15 Container aufgestellt werden, in denen "grüne" Start-up-Unternehmen arbeiten. Letztlich ließ sich das Projekt aber auch aufgrund der Kosten nicht verwirklichen. 

Zuletzt hatte das Bässlergut Schlagzeilen gemacht, da dieses kurzzeitig von vier Frauen und vier Männern aus der Schweiz besetzt war. Die Polizei rückte aber an und räumte. 

Das Polizeirevier Weil am Rhein hat direkt die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 07621/9797-0 zu melden. 

Mehr zum Thema: Bässlergut brennt komplett nieder sowie in der Fotogalerie.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading