Weil am Rhein Betriebshof hat am Wochenende einiges zu tun

Viel zu tun gab es auch am Grillplatz an der Kandermündung. Foto: zVg

Weil am Rhein - Eine größere Menge Müll musste der städtische Betriebshof allein am Samstag und Sonntag einsammeln. Nur auf der Tour vom Läublinpark bis zum Zoll in Friedlingen, vorbei am Rheinpark und am Stauwehr Märkt bis zum Grillplatz an der Kandermündung türmten sich die blauen Tüten nach der Sammelaktion auf der Wagen-Ladefläche.

„Wäre der Betriebshof während der Sommermonate, also in der Regel in der Zeit von Mitte März bis Mitte Oktober, nicht auch an den Wochenenden mit seiner ,Müll-Tour’ im Einsatz, um die öffentlichen Behälter an den stark besuchten Plätzen zu leeren, würden diese regelmäßig überquellen“, schildert Stadtsprecherin Junia Folk in einer Mitteilung.

Gegen Hinterlassenschaften Als weiteres Mittel, die Vermüllung öffentlicher Plätze im Rahmen zu halten, habe sich das Auslegen von Müllsäcken auf den Bänken beim Grillplatz bei der Kandermündung bewährt. „Damit ist zumindest teilweise gewährleistet, dass die Hinterlassenschaften – wenn sie schon nicht mit nach Hause genommen werden – zumindest nicht liegen bleiben und vom Wind oder Tieren weiter verteilt werden.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading