Weil am Rhein „Bild – Material – Objekt“ mit Leben gefüllt

Weiler Zeitung, 14.02.2018 22:00 Uhr

Von Marco Fraune

Mein Bild in einer echten Galerie?“ Die Antwort auf diese Frage kann Schülern aus dem Landkreis Lörrach mit „Ja“ beantwortet werden. Zu sehen sind die Werke in der Schulkunst-Ausstellung im Stapflehus in Alt-Weil.

Schüler aller Schularten und Klassen widmen sich dabei dem Thema „Bild – Material – Objekt“. Schulkunst-Ausstellungen finden in ganz Baden-Württemberg statt, wobei die Themen alle zwei Jahre wechseln.

Sara Dahme vom Zentrum für Bildende Kunst und intermediales Lernen war eigens zur Eröffnung der Ausstellung aus Stuttgart angereist. Im Gegensatz zu anderen Ländern sei es in Deutschland eher unüblich, dass Schüler in Galerien ausstellen dürfen. Umso mehr freute sie sich, dass dies erneut in Weil geklappt hat. Dass die Werke hier im „schönsten Ambiente von ganz Baden-Württemberg“ zu sehen seien, ergänzte Regina Höfler vom Staatlichen Schulamt.

Lob heimsten die Schüler auch vom Weiler Kulturamtsleiter Tonio Paßlick ein, der die besondere Kreativität hervorhob. Und nicht nur das: „Es geht nicht darum, was das Kunstwerk kostet, sondern ob mich das Kunstwerk anspricht.“ Und das taten die Werke, wie der Leiter des Staatlichen Schulamts Lörrach, Hans-Joachim Friedemann, hervorhob. Er war „fasziniert“ von den Ergebnissen, der Kreativität und der Vielfalt der Möglichkeiten, wie das Thema umgesetzt wurde.

Dass Schüler nicht nur Kunst können, sondern auch Musik, zeigte bei der Eröffnung die Schulband der Weiler Gemeinschafsschule.

 Die Schulkunst-Ausstellung ist noch bis zum 4. März in der Städtischen Galerie „Stapflehus“, Bläsiring 10, in Weil am Rhein zu sehen. Geöffnet ist samstags von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr – und nach Vereinbarung: Kulturamt, Tel. 07621/704412 (vormittags).

 
          0