Weil am Rhein Blick auf das erfolgreichste Jahr

SB-Import-Eidos
Die TG Lonza war sportlich gesehen so erfolgreich wie nie zuvor. Foto: Pixabay

Sportlich gesehen war 2022 das erfolgreichste Jahr der TG Lonza. Ein Wermutstropfen allerdings sind die gestiegenen Energie-, Wasser- und Unterhaltskosten, mit denen sich der Verein arrangieren muss.

Weil am Rhein. Der Vorsitzende des ältesten Weiler Tennisclubs, Christoph Modersohn, begrüßte zur Versammlung im Clubhaus zahlreiche Mitglieder und berichtete über das Sportjahr des Vereins.

Rückblick

Einleitend stellte Modersohn fest, dass der Vorstand alle an ihn gerichteten Aufgaben erledigt habe, heißt es im Nachgang. Die sportlichen Aktivitäten im Freien konnten im üblichen Rahmen und ohne gravierende Einschränkungen wahrgenommen werden. Im Bereich der Tennisanlage wurden verschiedenste Investitionen zur Verbesserung der Sicherheit und allgemeinen Infrastruktur vorgenommen, wobei dank vieler freiwilliger Helfer und Fachkräfte unter den Mitgliedern die Kosten gut kontrollierbar waren. Anders sieht die Situation allerdings bei den externen Energie-, Wasser- und Unterhaltskosten und der daraus resultierenden negativen Jahresbilanz aus. Sportlich gesehen allerdings war 2022 das erfolgreichste Jahr in der gesamten Vereinsgeschichte, betonte der Vorsitzende.

Sportliche Erfolge

Sportwartin Carola Knoblauch berichtete detailliert über den Verlauf des Jahres in dessen Mittelpunkt die Teilnahme an den Rundenspielen des Badischen Tennisbunds stand. Die TG Lonza war mit sechs Mannschaften in die Runde gestartet. Die Damen-Mannschaft, die Herren 50 und die Herren 65 wurden in ihren Klassen Meister und stiegen damit in die nächst höhere Spielklasse auf. Das Aushängeschild des Vereins, die in der Badenliga spielenden Herren 60, verpassten als Gruppenzweiter nur hauchdünn den Meistertitel. Die Mannschaften der Damen 50 und Damen 60 (Doppel) erreichten gute Endplatzierungen.

Viele Spieler nahmen zudem an externen LK-Turnieren des Verbands sowie an der Weiler Stadtmeisterschaft teil. Insgesamt konnten dabei elf Siege in unterschiedlichsten Disziplinen erreicht werden. Abgerundet wurde das Sportjahr durch mehrere interne Turniere sowie den eigenen Vereinsmeisterschaften. Im Herbst nahm man noch mit zwei Mannschaften an der Mixed-Runde des Badischen Tennisverbandes teil.

Als Besonderheit hob Carola Knoblauch hervor, dass die TG Lonza in Zusammenarbeit mit der „Weiler Sommerschule“ einige Tennisschnuppertage für Schüler angeboten hat, um ihnen den Tennissport vorzustellen und die Möglichkeit zum Üben mit erfahrenen Mitgliedern des Vereins zu ermöglichen.

Kasse und Finanzen

Kassenwart Norbert Nußbaumer präsentierte den Jahresabschluss. Vor allem die hohen Kostensteigerungen bei der Versorgung mit Strom und Wasser sowie dem Unterhalt der Tennisanlage führten zu einem negativen Ergebnis zulasten des Vereinskapitals. Eine Optimierung der Einnahmen- und Ausgabensituation sei unumgänglich, hieß es. Vor dem Hintergrund der angespannten Finanzsituation hatte der Vorstand vorgeschlagen, die Mitgliedsbeiträge sowie die Gastspielergebühren moderat zu erhöhen. Nach kurzer Diskussion wurden diese Erhöhungen von den Mitgliedern einstimmig bewilligt.

Wahlen

Für den turnusgemäß ausscheidenden Maik Haase wurde Bernd Rosin als neuer Kassenprüfer gewählt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading