Weil am Rhein Wohnungsbrand in Friedlingen: Drei Bewohner in Klinik

In Friedlingen hat es gebrannt (Symbolfoto). Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein (mcf/wz). In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ist am Samstag um 8.30 Uhr ein Brand ausgebrochen. Alle drei Bewohner der betroffenen Wohnung sind wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht worden, wie die Polizei mitteilt. Der Sachschaden wird auf 200.000 Euro geschätzt. 

Betroffen war eine Wohnung im dritten Obergeschosse. Diese ist bis auf Weiteres unbewohnbar. 

An den Löscharbeiten waren insgesamt 25 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Weil am Rhein beteiligt. Die Wohnung wurde von der Polzei versiegelt. 

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden vom Polizeirevier Weil am Rhein geführt, heißt es. 

Vor Ort an der Schusterinsel waren die Feuerwehr-Abteilung Stadt unter der Leitung von Kommandant Frank Sommerhalter. "Beim Eintreffen vor Ort konnten wir einen Küchenbrand im dritten Geschoss eines viergeschossigen Wohnhauses  feststellen", heißt es von Seiten der Feuerwehr. Der Brand konnte mit einem Trupp unter Atemschutz gelöscht werden. Mittels Hochdrucklüfter wurde die Brandwohnung sowie das Treppenhaus entraucht und die Wohnungen durch Messgeräte auf Schadstoffe kontrolliert, so die Feuerwehr. 

  • Bewertung
    2

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading