Weil am Rhein Busreise endet bei der Bundespolizei

 Foto: Archiv

Weil am Rhein - Am frühen Donnerstagmorgen endete die Busreise eines mit zwei Haftbefehlen gesuchten 31-Jährigen bei der Bundespolizei.

Zwei Haftbefehle liegen vor

Der Mann, der sich auf der Fahrt von Mailand nach Frankfurt am Main befand, wurde am Übergang Weil am Rhein - Autobahn einer Kontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung des pakistanischen Staatsangehörigen stellten die Beamten fest, dass gegen den in Italien lebenden Mann in Deutschland zwei Haftbefehle zu vollstrecken waren.

110 Tage Ersatzfreiheitsstrafe

Wegen einer Straftat gegen das Aufenthaltsgesetz sowie wegen Betrugs wurden Geldstrafen von insgesamt 1100 Euro durch zwei Amtsgerichte verhängt. Außerdem wurde der Mann zur Aufenthaltsermittlung gesucht. Da die Person die geforderten Geldstrafen nicht bezahlen konnte, wurde er durch die Bundespolizei festgenommen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er nun 110 Tage Haft verbüßen muss.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading