Weil am Rhein Corona-Fall im Pflegeheim Stella Vitalis

Eine Urlaubsrückkehrerin hat das Coronavirus mitgebracht. Foto: Alisa Eßlinger Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein (mcf). Im Weiler Pflegeheim Stella Vitalis ist eine Mitarbeiterin positiv auf Covid-19 getestet worden. Zwölf Bewohner sind nun im betroffenen Wohnbereich in Quarantäne, deren Angehörige werden direkt informiert, erklärte am Montagmittag Maximilian Mank, Geschäftsführer der bundesweit tätigen Stella Vitalis GmbH, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Bewohner in Quarantäne Bei der Mitarbeiterin handelt es sich um eine Urlaubsrückkehrerin. Die positiv auf das Coronavirus Getestete sei direkt nach Hause geschickt worden. Weitere Maßnahmen folgten: So befinden sich zwölf Bewohner in ihrem Wohnbereich in Quarantäne, Abstriche von Mitarbeitern erfolgen ebenso, erläuterte Mank. Außerdem würden diese neben den Handschuhen auch FFP2-Masken tragen, wie im Hygiene-Konzept verankert. Urlaub im Risikogebiet Dass die Mitarbeiterin in einem Risikogebiet, konkret der Türkei, Urlaub gemacht hat, sorgt beim Stella-Vital-Geschäftsführer ein Stück weit für Verärgerung. „Wir können aber nur an den gesunden Menschenverstand appellieren.“ So sei ihm als Arbeitgeber nicht erlaubt, solch einen Urlaub zu verbieten. „Es ist ein freies Land, wir können niemandem etwas vorschreiben.“

Den Corona-Fall nimmt Mank aber zum Anlass in der gesamten Stella-Vital-Gruppe zu informieren und zu sensibilisieren. In Weil am Rhein gibt es gut 90 Bewohner in der Einrichtung sowie knapp 78 Mitarbeiter. Die Bewohner leben auf einer Wohnfläche von 2196 Quadratmetern. Zusätzlich stehen Nutzflächen und Allgemeinflächen von 1455 Quadratmetern zur Verfügung.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    4

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading