Weil am Rhein Die Kleintierzüchter feiern

Die Vorsitzenden Sonja Hertling und Klaus Schulte freuen sich auf das Jubiläum. Foto: Saskia Scherer Foto: Weiler Zeitung

Seit 100 Jahren besteht der Weiler Kleintierzuchtverein C 201. Das Jubiläum wird am Wochenende, 14. und 15. Dezember, groß gefeiert, unter anderem mit einer Geflügel-Kreisschau.

Von Saskia Scherer

Weil am Rhein. Den Ursprung des Kleintierzuchtvereins bildet der ornithologische Verein, der 1919 von Erich Wehner gegründet wurde. „Erst drei Jahre später kamen Kaninchen dazu“, weiß Sonja Hertling, die seit 33 Jahren Mitglied ist und den Verein seit diesem Jahr als Vorsitzende führt.

1987 wurde die Zuchtanlage im Sohleck gebaut, weil die Tiere nicht mehr daheim gehalten werden durften, was bis dahin so üblich war. „Erich Wehner hat damals als Vorsitzender den Spatenstich vorgenommen“, erzählt Hertling.

2001 folgte der Bau des neuen Vereinsheims (das alte Vereinsheim an der Alten Post wurde abgerissen) und der 420 Quadratmeter großen Ausstellungshalle, in der unter anderem Bundes-, Kreis- und Lokalschauen durchgeführt werden können. „An der Alten Post gab es damals nur einen Schuppen für die Ausstellungen, oder es wurde in Schulen ausgestellt.“

Heutige Situation

Heute hat der Kleintierzuchtverein C201 rund 100 Mitglieder. Es werden auch aussterbende Rassen gezüchtet, um diese zu erhalten. Dafür zeichnet vor allem Günter Endres von der Kinder- und Jugendfarm verantwortlich. Hertling selbst züchtet Yokohamas, eine aus japanischen Ursprungstieren erzüchtete Haushuhnrasse, die zu den schönsten Hühnerrassen der Welt zählt. Zirka 200 Tiere werden insgesamt in der Anlage im Sohleck gehalten.

Zum Thema Vereinsnachwuchs erklärt die Vorsitzende, dass Kinder sich meist bis zur Pubertät für die Kleintierzucht interessieren. „Aber einige bleiben auch dabei, oder über die Großeltern“, freut sie sich. „Aber das Hobby ist schließlich auch mit Arbeit verbunden.“

Programm

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins findet am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Dezember, eine Geflügel-Kreisschau in der Ausstellungshalle statt. Es bewerben sich Hühner, Tauben, Zier- und Wassergeflügel um eine gute Benotung und die Meisterschaft. „Wir freuen uns wieder auf viele Besucher“, sagt der zweite Vorsitzende Klaus Schulte. Er rechnet mit rund 380 ausgestellten Tieren. Geöffnet ist an beiden Tagen ab 10 Uhr. Für Kinder gibt es einen Streichelzoo. Am Samstagabend findet ein Züchterabend mit Preisverleihung statt, an dem alle Interessierten willkommen sind. Es wird auch bewirtet.

Eine Jubiläumsfeier für geladene Gäste ist am Sonntag im Hadid-Pavillon geplant. Beginn ist um 9.30 Uhr mit einem Sektempfang, anschließend wird auf die Vereinsgeschichte zurückgeblickt und es werden Grußworte gesprochen. „Günter Endres erstellt extra eine Vereinschronik“, sagt Hertling. Diese wird ebenfalls vorgestellt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading