Weil am Rhein. In der Nacht zum Freitag hat es im Stadtgebiet drei Einbrüche gegeben. Betroffen waren Wohnhäuser an der Kaiser-, Bläser- und Tüllinger Straße.

Die Einbrüche wurden zwischen 2.30 und 4 Uhr verübt, während die Bewohner schliefen. Entwendet wurde nach ersten Feststellungen Bargeld.

An der Kaiserstraße haben die Einbrecher einen Teil des Diebesguts vor dem Haus verloren. Zwei Geschädigte wurden durch Geräusche geweckt, standen auf und entdeckten, dass eingebrochen wurde. Die Polizei nimmt an, dass an allen Tatorten die selben Täter am Werk waren. Zwei männliche Personen wurden gesehen.