Weil am Rhein Dreifach gesucht

 Foto: Archiv

Weil am Rhein - Mit drei Ausschreibungen wurde ein 34-Jähriger gesucht. Bei zwei Ausschreibungen handelte es sich um offene Haftbefehle. Der rumänische Staatsangehörige wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Kräfte des Zoll am Übergang Weil am Rhein - Otterbach nach der Einreise aus der Schweiz kontrolliert.

Dabei stellten die Zöllner fest, dass gegen den 34-Jährigen insgesamt drei Ausschreibungen vorliegen. Staatsanwaltschaften aus dem Rhein-Neckar-Kreis suchten mit zwei Haftbefehlen nach ihm, sowie mit einer Aufenthaltsermittlung. Wegen Beleidigung und Fahren ohne Fahrerlaubnis drohten dem rumänischen Staatsangehörigen insgesamt 130 Tage Gefängnis. Zur weiteren Bearbeitung wurde eine Streife der Bundespolizei hinzugezogen. Die 130 Tage Ersatzfreiheitsstrafe konnte der 34-Jährige durch Bezahlung der Geldstrafe von insgesamt 2100 Euro bei der Bundespolizei abwenden. Im Anschluss durfte er seine Reise fortsetzen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading