Weil am Rhein Ein bedeutender Möbeldesigner

Weiler Zeitung, 16.05.2018 19:08 Uhr

Mit einigen Ausstellungen und Aktionen wartet die Vitra im kommenden Monat auf.

Weil am Rhein. Im Vitra Design Museum läuft noch bis zum 9. September die Ausstellung „Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute“.

Die Ausstellung „Ron Arad: Yes to the Uncommon!“ ist vom 8. Juni bis zum 14. Oktober im Vitra Schaudepot zu sehen.

„Bas Princen. Image and Architecture“, heißt es noch bis zum 5. August in der Vitra Design Museum Gallery. Die Sammlung des Vitra Design Museums „1800 bis heute“ kann weiterhin im Vitra Schaudepot besichtigt werden.

„Specials“

  Der „Opening Talk“ zur Ausstellung „Ron Arad: Yes to the Uncommon!“ steht am 7. Juni ab 18 Uhr in der Fire Station an. Ron Arad zählt seit den 1980er Jahren zu den bedeutendsten Möbeldesignern seiner Zeit, dessen Frühwerk mit rohen, experimentellen Metallmöbeln eine für das Möbeldesign radikal neue Material- und Formensprache offenbarte. Mittlerweile arbeitet Arad mit großen Herstellern wie Cassina, Kartell oder Moroso zusammen. Zur Eröffnung seiner Ausstellung im Schaudepot spricht Ron Arad mit Mateo Kries, Direktor des Vitra Design Museums. Der Eintritt ist frei.

 Eine Kuratorenführung zur Ausstellung „Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute“ gibt es am 13. Juni bei der Mittwochsmatinee ab 10 Uhr im Vitra Design Museum. Kurator Jochen Eisenbrand führt durch die Ausstellung. Kosten: zehn Euro pro Person.

 Unter dem Titel „Midsommar“ steht ein Dinner mit Führung am 24. Juni ab 18 Uhr im Vitra Schaudepot. Anlässlich der Mittsommernacht veranstaltet das Vitra Design Museum ein Dinner in skandinavischer Tradition. 54 Euro pro Person, Anmeldung: events@design-museum.de.

 Ein Gespräch in englischer Sprache mit Giovanna Silva und Chiara Carpenter gibt es am 28. Juni ab 18.30 Uhr im Vitra Schaudepot. Giovanna Silva und Chiara Carpenter untersuchen in ihrem Buch „Nightswimming“ die Geschichten von Nachtclubs in verschiedenen Großstädten Europas. Mit ihren Aufnahmen zeigen die Fotografinnen, wie Nachtclubs eigene Räume und Rituale erschaffen, die eng mit Design, Architektur und Anthropologie verknüpft sind. Der Eintritt ist frei.

Workshops

2. Juni: PappDesign – Möbel aus Karton, 10.30 Uhr, Vitra Schaudepot, Dauer: sieben Stunden, 85 Euro, Anmeldung: info@design-museum.de

16. Juni: Open Design – The ZipStich Chair, 10.30 Uhr, Vitra Schaudepot, Dauer: sieben Stunden, 85 Euro, info@design-museum.de

30. Juni: Social Design – The Weil Chair, 10.30 Uhr, Vitra Schaudepot, Dauer: acht Stunden, 115 Euro, Anmeldung: info@design-museum.de

Führungen

1. Juni, Hinter den Kulissen, 15 Uhr, Vitra Schaudepot, sieben Euro pro Person zuzüglich Eintritt, Anmeldung: info@design-museum.de

10. Juni, 14.30 Uhr, Vitra Design Museum „Lichter und Konfetti – Die Welt der Discos“, für Kinder von sechs bis zwölf Jahren, sieben Euro, Anmeldung: info@design-museum.de

17. Juni, 14 Uhr, Vitra Schaudepot, Black Box – Ein Roboterkabinett, sieben Euro, Anmeldung: info@design-museum.de

17 Juni, 14.30 Uhr, Schaudepot, Kinderführung Materialdetektive, für Kinder von sechs bis zwölf Jahren, sieben Euro, Anmeldung: info@design-museum.de

24. Juni, 14 Uhr, ab Fondation Beyeler, geführter Spaziergang auf dem Rehberger-Weg, zehn Euro, Anmeldung: www.24stops.info/de/veranstaltungen-fuehrungen

Jeden Samstag, Sonntag und Feiertag, 11.30 Uhr, Vitra Design Museum, Ausstellungsführung „Night Fever. Design und Clubkultur 1960 – heute“, elf Euro, keine Anmeldung erforderlich

Jeden Freitag, 13 Uhr, Vitrag Schaudepot, Fokus Eames – Materialien und Entwurfsprozess, acht Euro, Anmeldung: info@design-museum.de.

Highlights aus der Sammlung Samstag und Sonntag, ab 13 Uhr auf Deutsch und ab 14 Uhr auf Englisch, Treffpunkt Schaudepot, sieben Euro, ermäßigt fünf Euro, Anmeldung: info@design-museum.de

 
          0