Weil am Rhein Ein belebender Akzent

Weiler Zeitung, 12.08.2018 22:00 Uhr

Seit mehr als zehn Jahren findet jeden zweiten Samstagvormittag im Monat der Kinder- und Senioren-Flohmarkt auf dem Berliner Platz statt. Die Veranstaltung wird neben den Einkaufspassanten aus der Umgebung und dem benachbarten Ausland längst auch von vielen Stammbesuchern angesteuert und gilt als belebender Akzent.

Weil am Rhein. Vielfältig bestückt präsentierte sich der Kinder- und Senioren-Flohmarkt am vergangenen Samstag. Die Sommerferienzeit tat der breiten Angebotspalette an Gebrauchtem, Raritäten und Sammlerstücken keinen Abbruch. Von den üblichen Spielsachen über Kleidung, Geschirr, Geräten und Utensilien aller Art war alles zu finden, dazu alte Schallplatten, gerahmte Stiche, und sogar Musikinstrumente.

Fotostrecke 2 Fotos

Die Anbieter, allesamt private Haushalte und keine professionellen Flohmarkthändler, kommen in der Regel mehrheitlich aus dem Stadtgebiet von Weil am Rhein, dazu einige wenige aus dem Umland. Die Anmeldung verläuft unkompliziert, eine Standgebühr wird nicht erhoben. Der Spaß am Flohmarkt-Treiben steht im Vordergrund, die Freude am Kontakt, am Stöbern, am Tauschen und Anbieten von Dingen, die nicht mehr benötigt werden, aber weitaus zu schade zum Wegwerfen sind.

Begleitend dazu fügt sich das Motto des Flohmarkts stimmig als Rahmenkonzept ein: Großeltern und Enkelkinder, Senioren und Junioren stehen als Hauptakteure und Zielgruppe im Fokus. Freilich sind die Altersgruppen fließend und nicht immer ist die Besetzung ausgewogen. Jüngst waren etwa kaum Kinder vor Ort. „Die meisten sind jetzt in den Sommerferien“, meinte Organisator Rolf Ludin.

Über mangelnde Beteiligung jedoch konnte nicht geklagt werden, im Gegenteil: Ab der Höhe der Unterführung bis zur Abzweigung Danziger Straße reihten sich die Stände, Decken und Tische beidseitig aneinander. Und da kein Wasser im Brunnen war, konnte auch der Rand als Ablage für die zum Verkauf stehenden Dinge genutzt werden.

Bunte Sonnenschirme als Markenzeichen

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen hatte die jüngste Auflage der generationsverbindenden Veranstaltung glücklich umschifft, einen Sonnenstich musste aber ohnehin niemand befürchten. „Wir haben genügend Sonnenschirme auf Lager, wenn jemand einen für seinen Stand haben will“, verwies Ludin auf die bunten Markenzeichen des Flohmarkts.

 
          0