Wolfgang und Susanne Würzburger schreiben die Erfolgsgeschichte ihrer Grundstück-Verwaltungsgesellschaft fort. Sie haben nun die Liegenschaft des am Rebgartenweg ansässigen Unternehmens Silent Gliss gekauft, das bis Ende des Jahres nach Rheinweiler in einen Neubau umgezogen sein wird. 26 Gewerbeobjekte besitzt, vermietet und verwaltet Würzburger derzeit.

Von Siegfried Feuchter

Fotostrecke 3 Fotos

Weil am Rhein. „Das Geschäft kam nur zustande, weil wir Silent Gliss für deren Neubaupläne in Rheinweiler ein entsprechendes Grundstück anbieten konnten. Im Gegen zug haben wir die Liegenschaft am Rebgartenweg gekauft“, sagt Würzburger. 10 000 Quadratmeter groß ist das Areal im Rebgarten, während die Nutzfläche 7300 Quadratmeter beträgt. Damit verfügt Würzburgers Firma dank der zuvor in dem Bereich getätigten Grundstückskäufe (unter anderem die Liegenschaft Caleppio, in der jetzt die Firma Belux ist) über eine zusammenhängende Fläche von 16 000 Quadratmetern.

Produzierendes Gewerbe

Was das Unternehmensehepaar mit den Flächen vorhat, weiß es noch nicht. Planung und Gespräche mit den Behörden beginnen erst. „In jedem Fall wollen wir produzierendes Gewerbe ansiedeln und weitere Arbeitsplätze s chaffen“, sagt Würzburger. Er beschreibt sein unternehmerisches Handeln mit dem Satz: „Wir wollen einen Beitrag zur Gewerbepolitik in Weil am Rhein leisten.“ In all den Objekten, die die Grundstück-Verwaltungsgesellschaft in Weil, vornehmlich im Rebgarten, besitzt und verwaltet, bieten die dort ansässigen Firmen mehr als 500 Arbeitsplätze an. Alle Objekte sind vermietet, wobei es 45 langfristige Mietverträge gibt. Dabei legt Würzburger auch Wert darauf, „Mietflächen aufgrund unserer Firmenstruktur günstig anbieten zu können“. Fünf Euro pro Quadratmeter verlangt er für Produktionsflächen, 7,50 Euro für Büroflächen.

Namhafte Unternehmen angesiedelt

Trotz der unternehmerischen Erfolge ist es Würzburger ein wichtiges Anliegen, wie er sagt, „bodenständig und bescheiden“ zu bleiben. Ihn und seine Frau freut es, dass sie „gute und namhafte Unternehmen“ wie beispielsweise Fisher Clinical Services, das Pharmaunternehmen Bachem oder den Kathederproduzenten Eucatel nach Weil holen konnten.

Was das Unternehmen Fisher Clinical Services betrifft, das in Rheinfelden neu baut, ist es Würzburger gelungen, durch den Kauf des Gewerbeobjekts Im Wörth 1 in Märkt Erweiterungsflächen für die Liegenschaft im Wörth 3 zu schaffen. Knapp 11 000 Quadratmeter sind zusätzlich entstanden. Dadurch wird die Firma Fischer Clinical Services mindestens noch drei Jahre mit Teilbereichen in Märkt bleiben.

Wenn das Objekt Silent Gliss neu vermietet ist und räumlichen Bedingungen für die Firma Ultralen (siehe nebenstehender Bericht) optimiert sind, will Würzburger, wie er mit Blick auf sein Lebenswerk sagt, nicht weiter mit neuen Objekten wachsen, sondern sich vielmehr auf die Gewerbeimmobilien konzentrieren.