Weil am Rhein Eine Fasnacht mit gedrehten Filmszenen

Die Zunftabende fanden in diesem Jahr nur in digitaler Form statt. Foto: zVg

Weil am Rhein - Die Zunftmeister der Narrenzunft Wiler Zipfel bewerten die Produktion sowie die Veröffentlichung der gedrehten Filmszenen positiv und freuen sich über die Resonanz auf die virtuellen Zunftabende zur Fasnacht 2021.

Die Filme, die sie in Sketchform wie an den jährlichen Zunftabenden in der Weiler Jahnhalle präsentierten und dieses Mal auf einem Youtube-Kanal veröffentlichten, sind bisher mehr als 11 000 Mal von interessierten Narren und Zunftabendgästen angesehen worden. „Was für ein Erfolg“, freuen sich die 15 Zunftmeister und Recken ihres Fachs.

Der Youtube-Kanal wird vom Foto- und Videografen Michael Sesiani bereitgestellt, der auch für die Filme verantwortlich war (wir berichteten). Sesiani, selbst Zunftmeister, ist damit sehr zufrieden – und berichtet wie gut die Filme ankamen: „Die Arbeit hat sich gelohnt.“ Er habe sich auch so manche Nacht um die Ohren geschlagen, damit alles perfekt aussehen soll. Aber auch aus den eigenen Reihen kam nur Lob über die Filme. „Michael Sesiani ist ein strenger Regisseur, der genau weiß, was er braucht, um die Zunftmeister so in die richtige Stellung, Mimik sowie auch Gestik zu bringen“, lautet das Fazit der Zunftmeister.

Diese hoffen jedoch, dass sie nächstes Jahr wieder auf der Bühne der Jahnhalle stehen werden. „Live ist halt live.“ Und sie sind zuversichtlich, dass die Gäste nach dieser gelungenen Aktion nächstes Jahr an den Zunftabenden 2022 nicht ausbleiben werden.

 Die Filme können weiter verfolgt werden unter: Youtube Narrenzunft Wiler Zipfel

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

lö-0505-astra

Sollen Genesene, Menschen mit Impfung oder negativem Coronatest mehr Freiheiten erhalten?

Ergebnis anzeigen
loading