Weil am Rhein Entwicklung junger Menschen stärken

Weil am Rhein. Bereits im vergangenen Jahr hat der Lions-Club Weil am Rhein die Gemeinschaftsschule mit 2 000 Euro für die Schülerprojekte „Musiklotsen“ und „Schülermentoren“ unterstützt. Jetzt haben die Schüler das Ergebnis ihrer Projektarbeit der Präsidentin des Lions-Clubs, Sabine Theil, sowie den Pastpräsidenten, Ulf Bleckmann, präsentiert.

Freiwillige Schüler der siebten und achten Klassen der Gemeinschaftsschule Weil am Rhein konnten sich in den vergangenen Monaten zu Musiklotsen ausbilden lassen. Diese Ausbildung dauerte eine Woche und wurde durch den Bund Deutscher Blasmusik (BDM) in der Musikakademie in Staufen abgehalten. Nun können die frisch ausgebildeten Musiklotsen selbstständig Schüler der fünften Klassen an den Instrumenten unterrichten.

Darüber hinaus stehen die neuen Schülerpaten aus den neunten Klassen den Fünftklässlern in allen Schulbelangen zur Seite. Nicht nur schulische Themen stehen im Vordergrund, sondern auch das soziale Miteinander. Dieses wird insbesondere durch entsprechende Veranstaltungen wie Schulübernachtung und Schulhausrallyes gefördert.

Die Präsentation mit der Vorstellung der Ergebnisse hat den Vertretern des Lions-Clubs gezeigt, dass die Förderung gut angelegt ist. „Die Ziele, Hilfe zur Selbsthilfe und Stärkung junger Menschen in ihrer persönlichen Entwicklung, konnten realisiert werden“, sagt Ulf Bleckmann.

Beide Seiten, Schüler wie Lions-Club-Vertreter, hatten spürbare Freude daran, diese Nutzen stiftenden Projekte gemeinsam auf den Weg zu bringen.

Der Countdown läuft: nur bis zum 22. Mai - Sichern Sie sich Ihre SUPERPRÄMIE! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

lö-0505-astra

Sollen Genesene, Menschen mit Impfung oder negativem Coronatest mehr Freiheiten erhalten?

Ergebnis anzeigen
loading