Weil am Rhein Erstes neues Schild

SB-Import-Eidos
Erster Bürgermeister Rudolf Koger (rechts) und Kulturamtsleiter Peter Spörrer am neuen Ortsschild Foto: zVg/Bähr

Weil am Rhein. Ab heute darf die Stadt Weil am Rhein offiziell die Zusatzbezeichnung „3-Länder-Stadt“ führen. Helmut Dauter, Mitarbeiter des Betriebshofs, wechselte am Donnerstag das erste Ortsschild in Alt-Weil direkt nach dem Grenzübergang aus. Nun sollen rasch nach und nach die anderen neun Schilder in der Kernstadt an die Reihe kommen, wie die Stadtverwaltung gestern mitteilte.

„Dieser Begriff gibt die geografische und tägliche Lebenssituation eins zu eins wieder. Sie beschreibt treffend die Lebenswirklichkeit in unserer Stadt“, erklärt Erster Bürgermeister Rudolf Koger, der zusammen mit Kulturamtsleiter Peter Spörrer bei der Montage am Vormittag vor Ort weilte.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Weihnachtsstimmung

Die Preise steigen, alles wird teurer. Sparen Sie dieses Jahr an den Weihnachtsgeschenken?

Ergebnis anzeigen
loading