Weil am Rhein Etliche Kubikmeter Beton fließen

Die Ausschreibung für die Rohbauarbeiten ist erfolgt. Foto: zVg/Blocher Blocher Partners

Weil am Rhein - Die vorbereitenden Arbeiten für den Rathaus-Anbau sind für die Bürger schon länger sichtbar. Bis gestern konnten Unternehmen nun ihren Hut in den Ring werfen, die sich um die Rohbauarbeiten für den Neubau kümmern wollen. Hinzu kommen noch die Rohbau- und Abbrucharbeiten im Bestand.

Obwohl wegen des Coronavirus die Türen zum Rathaus für die Öffentlichkeit ohne einen Termin verschlossen sind, laufen dahinter weiterhin die Vorbereitungen für das Millionen-Projekt Rathaus-Anbau. Mit einer Auftragsbekanntmachung wurde ein Unternehmen gesucht, das die Rohbauarbeiten für die Erweiterung des Rathausgebäudes mit Fahrrad- und Müllhaus samt der Entwässerungsarbeiten übernimmt, wobei die Angebote nun ausgewertet werden. Es geht auch um die Rohbau- und Abbrucharbeiten im Bestand im Zuge der Neubauarbeiten und nach Inbetriebnahme des Neubaus, heißt es.

Gestartet werden soll am 15. Juni, als Enddatum ist der 30. April nächsten Jahres vorgegeben, doch eine Verlängerung der Auftragszeit sei möglich.

Einige Zahlen verdeutlichen den Umfang der Arbeiten. Für die Rohbauarbeiten des Erweiterungsbaus und des Bestandsgebäudes müssen etwa 700 Kubikmeter Erde abgetragen werden. Der Fundamentaushub für Streifen- und Einzelfundamente wird auf zirka 818 Kubikmeter beziffert, der Leitungsgraben- und Schachtaushub mit etwa 432 Kubikmeter. Wie viel Beton in das erweiterte Rathaus voraussichtlich fließen wird, lässt sich ebenfalls aus der Ausschreibung entnehmen. Demnach sind es für die Bodenplatte 281 Kubikmeter, für die Stahlbetondecken mit Schalung 4220 Quadratmeter, für die Stahlbetonwände mit Schalung 2950 Quadratkmeter, für die Halbfertigteilwände 278 Quadratmeter – alles zirka. Hinzu kommen 22 Fertigteiltreppenläufe, 173 Tonnen Betonstahlstab, 114 Tonnen Betonstahlmatten oder auch wohl 21 Stahlverbundstützen und etwa 180 Quadratmeter Kalksandstein-Innenwände. Glasbausteine werden ebenso eingesetzt, die sich auf 170 Quadratmeter belaufen, sowie zirka 264 Quadratmeter Kalksandsteinmauerwerk. Die Länge der Rohrleitungen beläuft sich für die Entwässerung auf etwa 442 Meter.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading