Weil am Rhein Fest dient als vielfältige Plattform

Weil am Rhein - In und rund um das Alte Rathaus in Alt-Weil hat die Städtische Sing- und Musikschule am Samstag ihr Musikschulfest begangen. Dies stellt alljährlich zugleich eine Plattform für Begegnungen, Informationen und Inspiration dar.

Das Musikschulfest ist ein zentraler Termin im Kalender des Schulbetriebs und eine zwanglose Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen und Bestehendes zu pflegen. Die Einrichtung ist eine etablierte und beliebte Anlaufstelle für Instrumental- und Gesangunterricht. Um die 1200 Schüler werden derzeit an der Musikschule unterrichtet. 1800 Schüler sind es, wenn die Mädchen und Jungen aus den verschiedenen Kooperationsprojekten hinzugerechnet werden.

Im Hof des Alten Rathauses luden Tische und Bänke zum Verweilen ein, und das Jugendorchester der Stadtmusik Weil am Rhein unterhielt die Besucher mit einem Platzkonzert. Der Gesangverein Weil am Rhein, der mit der Musikschule eine Kooperation für die Kinder- und Jugendchöre unterhält, übernahm die Bewirtung.

Zwei Konzerte im großen Saal, an denen die Schüler vor Publikum, allen voran ihren Familien und Freunden, das Gelernte präsentierten, umrahmten das Fest und machten die vielfältige und Früchte tragende Arbeit der Schule deutlich. Einzeldarbietungen fanden hier Berücksichtigung, dazu Auftritte der Schülergruppe aus der musikalischen Früherziehung und Grundausbildung, der Kinderchöre, der Spielkreise und Ensembles.

„Unser Ziel ist es immer auch, die Schüler für das Musizieren in Ensembles und im Orchester zu begeistern“, berichtete Musikschulleiter Karl Gehweiler, der am Festtag ein gefragter Ansprechpartner war, ebenso das fachlich breit aufgestellte Kollegium.

Herzstück des Musikschulfestes war die Möglichkeit, Instrumente unter der Anleitung der Fachlehrer auszuprobieren, eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe, die gerne angenommen wurde. Über das gesamte Gebäude verteilt, waren denn auch die unterschiedlichsten Klänge aus den einzelnen Räumen zu hören. Klavier, Gitarre und Querflöte gehören seit Jahren zu den am stärksten nachgefragten Instrumenten, wenn es um den Unterricht geht. Zum gesamten Spektrum, das an der Musikschule angeboten wird, gehören außerdem Fagott, Oboe, Blockflöte, Horn, Posaune, Trompete, Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass, Klarinette, Saxophon, Saz, Schlagzeug, Keyboard, Cembalo und Harfe.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

AKK

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) wird als Merkel-Nachfolgerin gehandelt. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa traut die Mehrheit der Deutschen ihr das Amt der Bundeskanzlerin aber nicht zu. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading