Ein Fußgänger soll am Dienstag gegen 10.35 Uhr von einem Fahrradfahrer mit einer Kurzwaffe bedroht worden sein. Nach Angaben des 47-Jährigen war er mit seinem Hund im Bereich des Yachthafens in der Alte Straße unterwegs, als ihm kurz nach dem Yachthafen ein Fahrradfahrer entgegenkam, teilt die Polizei mit. Vermutlich wegen des Hunds soll es dann zu einem Streitgespräch zwischen dem 47-Jährigen und dem Fahrradfahrer gekommen sein. Im weiteren Verlauf habe der Fahrradfahrer eine Kurzwaffe aus seinem Rucksack herausgezogen und auf den Fußgänger gerichtet. Nach einem weiteren Wortwechsel sei der Fahrradfahrer in Richtung Alte Straße davongefahren. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Fahrradfahrer verlief erfolglos. Der Fahrradfahrer wird wie folgt beschrieben: Etwa zwischen 40 und 50 Jahre alt, korpulente Statur. Er hatte einen weißen Fahrradhelm auf sowie eine verspiegelte Brille. Sein Mund-/Nasenbereich war mit einem schwarzen Tuch mit seitlich weißen Streifen bedeckt. Er führte einen großen roten Rucksack mit sich. Unterwegs war er auf einem dunklen Mountainbike. Das Polizeirevier Weil am Rhein, Tel. 07621/97970, sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Unbekannten geben können.