Weil am Rhein Geiselnehmer festgenommen

pd
Der Mann war flüchtig. Foto: Maximilian Müller

Der 36-Jähriger ist bei der Einreise nach Deutschland kontrolliert worden.

Die Reise eines 36-Jährigen endete direkt bei der Einreise nach Deutschland. Gegen den Mann bestand laut Polizei ein Haftbefehl.

Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten den Mann am Sonntagabend in einem aus Italien kommenden Fernbus am Grenzübergang Weil am Rhein-Autobahn. Der Mann wies sich mit seinem marokkanischen Reisepass und einem abgelaufenen italienischen Aufenthaltstitel aus. Aufgrund des abgelaufenen Aufenthaltstitels erfüllte der marokkanische Staatsangehörige die Einreisevoraussetzungen für Deutschland nicht.

Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Einsatzkräfte fest, dass gegen den 36-Jährigen ein Haftbefehl vorliegt. Wegen Geiselnahme in Tateinheit mit Körperverletzung und Entziehung Minderjähriger war der Mann zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt worden. Weil der 36-Jährige flüchtig war, wurde er zur Festnahme ausgeschrieben. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, teilt die Polizei mit. Aufgrund des Verstoßes gegen des Aufenthaltsgesetz wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Umfrage

Emmanuel Macron

Frankreis Präsident Emmanuel Macron will westliche Bodentruppen in der Ukraine nicht ausschließen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading