Weil am Rhein Glascontainer direkt am Radweg

Der Containerstandort steht in der Kritik. Foto: Marco Fraune Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein (mcf). Direkt am frisch hergerichteten Radweg in Höhe des Neubaugebiets „Hohe Straße“ stehen gleich mehrere Glascontainer. Für die IG Velo ist das unverständlich, da dies unweigerlich zu Plattfüßen an den Rädern führen müsse. Die Stadt sieht in dem Standort an der Breslauer Straße kein größeres Problem.

„Scherben bringen Glück, aber nicht unbedingt für den Radfahrer“, heißt es in der frisch aufgelegten „Velo Post“, der Zeitschrift der IG Velo im Landkreis Lörrach, mit Blick auf den neu gebauten Radweg. „Trotz regelmäßiger Reinigung des Radwegs durch den Betriebshof befinden sich zeitweise immer wieder Glassplitter auf dem Weg“, schildert der Weiler IG-Velo-Vorsitzende Jürgen Wiechert in dem Bericht.

Seine Nachfrage bei der Stadtverwaltung, ob es für die Glascontainer nicht einen anderen, geeigneteren Ort in der Nähe gibt, liegt laut Stadtsprecherin Junia Folk vor. Nach Rücksprache mit dem für die Containeraufstellung zuständigen Landratsamt stehe aber fest, dass kein anderer Standort gewählt wird. Sollten hier Scherben auf dem Radweg liegen, würden diese zeitnah beseitigt. „Man sieht in dem Standort aber kein großes Problem.“

Aus Sicht der Stadt halte sich die Häufigkeit des Glasbruchs auch in Grenzen. Spätestens innerhalb von 24 Stunden würden die Scherben nach Kenntnisnahme beseitigt, versichert Folk. Außerdem stehe man im engen Kontakt mit der IG Velo.

Wer auf Radtouren Scherben oder Verschmutzungen sieht, kann diese an das seit zehn Jahren bestehende Scherbentelefon melden. Folk: „Das wird rege genutzt.“ Bis zu 15 Anrufe im Monat gehen beim Baubetriebshof ein. Danach sorgen laut der Sprecherin Mitarbeiter für die schnellstmögliche Beseitigung. „Und es wird bemerkt, dass man sich kümmert“, sei sogar schon eine Dankeskarte eingegangen.

Aufgrund der positiven Erfahrungen will die Stadt an dem Scherbentelefon auch weiter festhalten. „Das ist eine gute Sache.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Recep Tayyip Erdogan

Der Einmarsch türkischer Truppen in Nordsyrien sorgt für viel Kritik. Die USA verhängen jetzt Sanktionen gegen die Türkei. Befürworten Sie das Vorgehen?

Ergebnis anzeigen
loading