Weil am Rhein Glückliche Guggemusiker

Weiler Zeitung
Die Guggemusiker der Ranzepfiffer freuen sich, zum ersten Mal wieder gemeinsam proben zu können. Foto: sc

Lust auf zünftige Guggemusik: Erstmals haben die „Ranzepfiffer“ wieder gemeinsam im Strübinsaal der Bammertstube in Alt-Weil geprobt. Alle 30 aktiven Musiker kamen, um bekannte Stücke und ein neues Repertoire zu proben. Unsere Zeitung hat sich ein Bild gemacht und Stimmen eingefangen.

Weil am Rhein (sc). Die Probe beginnt. Jeder Musiker steht am Freitagabend auf seinem Platz, freudige Erwartung liegt in der Luft. Mit einem Mal ertönt fetzige Guggemusik, die das Herz der Guggemusiker freudig schneller schlagen lässt.

„Ich freue mich richtig, dass es wieder losgeht“, sagt der Guggemusiker Sebastian Fluri. Mit den Einschränkungen kann er leben – „Hauptsache wieder Musik machen, das ist wichtig“. Gabriel Rhein (Kessel) ist neu in der Guggemusik. Es sei toll, nach so langer Pause wieder miteinander spielen zu können. Er habe keine Bedenken, zudem sei er wie alle anderen Musiker auch geimpft.

„Ob wir in der kommenden Saison auftreten können, das weiß kein Mensch“, sagt Vorsitzender Sven Bollschweiler. Aufgrund der Corona-Fallzahlen sei das traditionelle Symposium abgesagt worden, es stünden zudem keine Hallen zur Verfügung.

Die Solidarität mit ungeimpften Personen, die sich nicht im Festsaal aufhalten dürften, spiele ebenfalls eine Rolle für die Absage. Dies sei besonders bedauerlich, weil das 40-jährige Bestehen der „Ranzepfiffer“ hätte gefeiert werden sollen. Zwar stehe die Saisonplanung, jedoch würden immer wieder Veranstaltungen abgesagt, so dass laufend umgeplant werden müsse. In der Folge entstehe ein finanzielles Risiko. Die Guggenmusiker haben sich jedoch vorgenommen, zumindest intern eine angepasste Fasnacht zu feiern.

Im vergangenen Sommer sei zwar im Außenbereich nach den vorgegebenen Regeln geprobt worden. Im Saal miteinander zu spielen, das sei jedoch etwas ganz anderes. Während der Probe im Saal wird denn auch Abstand gehalten, Stoßlüftung ist hier obligatorisch und immer wieder werden Pausen eingelegt. Die Lust auf die Musik wird dennoch spürbar.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Impfung

Was halten Sie von den Forderungen nach einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?
Ergebnis anzeigen
loading