Das Guggenmusik-Monsterkonzert bot auf zwei Bühnen neun Stunden lang fetzigen Sound.