Weil am Rhein Herbstzeitlose trotzen Corona

Foto: Saskia Scherer Foto: Weiler Zeitung

Nachdem im abgelaufenen Semester fast alle Veranstaltungen der „Herbstzeitlosen“ der Weiler VHS coronabedingt nicht stattfinden konnten, geht es im September wieder los. Nicht nur die Semester-Eröffnung am 23. September steht dabei unter dem Motto „Herbstzeitlose trotz(t) Corona“.

Von Saskia Scherer

Weil am Rhein. „Es wird anders sein“, meint Organisatorin Carolin Lefferts im Gespräch mit unserer Zeitung. Für die Semester-Eröffnung muss man sich im Vorfeld anmelden, vor Ort im Alten Rathaus wird einem ein Platz zugewiesen. Das Duo „Tina & Jo“ tritt auf. „Sie wären eigentlich bei unserem Sommerfest dabei gewesen.“

Weiter geht es am 30. September mit der „Frohen Sangestour“ mit Hanspeter Vollmer. „Das ist unkompliziert, wir sind im Freien und können den Abstand einhalten“, sagt Lefferts. Am 7. Oktober hält die Apothekerin Gabriele Knauber-Idler den Vortrag „Endlich wieder gut schlafen“. Darin geht es darum, Schlafstörungen natürlich zu behandeln.

Lefferts befasst sich am 14. Oktober mit dem Thema „Besser statt mehr – Wohlstand im 21. Jahrhundert oder Nachhaltigkeit im Alltag“. Nachhaltig zu leben sei in der Corona-Zeit schwieriger, sagt sie. Durch wenige, kleine Veränderungen der Gewohnheiten lasse sich Nachhaltigkeit aber generell schnell in den Alltag integrieren.

Mit dem E-Bike zum Wasserkraftwerk nach Rheinfelden geht es am 21. Oktober. Unter dem Titel „Schau mal!“ bietet Architekt Heinrich Quade am 24. Oktober eine Architekturführung zu besonderen Gebäuden an. Wie Zeitung gemacht wird, erfahren die „Herbstzeitlosen“ am 4. November. Es handelt sich um eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gemeinde Binzen.

„Aktiv für Weil-aktiv – ein Team stellt sich vor“, heißt es am 5. November. „Es geht auch darum, wie wichtig es ist, die Händler vor Ort zu unterstützen“, findet Lefferts. Am 6. November (und 4. Dezember) führt Hanspeter Vollmer durch das 1000 Jahre alte Basler Münster. „Die Teilnehmer erhalten Kopfhörer, so muss man nicht direkt nebeneinander stehen, um alles zu hören“, sagt die Organisatorin. Dass man zum Nordkap auch gut mit dem Fahrrad kommt, wird Siegfried Burkart am 12. November berichten.

Am 15. November geht es ins Gloria-Theater nach Bad Säckingen zu „Tommy Tailors Traumfabrik“. Hubert Bernnat spricht am 18. November über das Thema „Zeitenwende 1918/20 – Aufbruch und Umbruch im Dreiland“. Eine Küchenparty im Hotel „Dollenberg“ findet am 24. November statt. „Das ist immer ein Erlebnis“, weiß Lefferts.

Die Weihnachtsfeier der „Herbstzeitlosen“ ist für den 9. Dezember geplant. „Das ist Tradition, es kommen immer alle in Rot und Erhard Zeh tritt auf.“ Zum Gengenbacher Adventskalender geht es am 16. Dezember – inklusive Führung durch die stimmungsvoll beleuchtete historische Altstadt. „Sofern der Markt stattfindet“, stellt Lefferts klar. Ebenfalls traditionell ist der Neujahrsempfang, der am 20. Januar 2021 stattfindet. An diesem Tag wird die „Herbstzeitlosen-Schleife“ verliehen und es gibt einen Überraschungsgast.

„Probieren und studieren bei Swiss Gourmet“ steht am 27. Januar auf dem Plan. Zu Besuch beim Orgelbauer Späth in Freiburg sind die Teilnehmer am 29. Januar.

Gemeinsamer Mittagstisch

An jedem ersten Dienstag im Monat wird außerdem ab 12 Uhr im Restaurant „Ott’s Leopoldshöhe“ ein gemeinsamer Mittagstisch angeboten (nicht in den Schulferien). Die Termine sind 6. Oktober, 3. November, 1. Dezember und 2. Februar. Anmeldungen sind jeweils bis am Montag davor möglich.

Weil am Rhein (sas). Eigentlich hätte heute das Sommerfest der „Herbstzeitlosen“ stattfinden sollen. „Ich wurde auch immer wieder gefragt, ob es nicht doch klappt“, erzählt Organisatorin Carolin Lefferts. „Aber das wäre nichts Halbes und nichts Ganzes.“ Deshalb geht es erst im September wieder weiter. „Es ist schon eine komische Zeit“, meint sie. „Man merkt, dass den Senioren der unmittelbare Kontakt fehlt. Die Leute sagen, es muss jetzt wieder losgehen.“

Ins neue Semesterprogramm hat Lefferts einige neue Angebote aufgenommen, aber auch viele Programmpunkte, die eigentlich im vergangenen Semester hätten stattfinden sollen. Dafür konnten die Teilnehmer ihre bereits getätigten Anmeldungen ganz einfach umbuchen, falls gewünscht. Zum Teil werden auch Veranstaltungen ins übernächste Semester geschoben, wie beispielsweise die Elsassfahrten, bei denen viel Zeit im Bus verbracht wird.

Weil am Rhein (sas). Für die neuen Programmpunkte der „Herbstzeitlosen“ sind ab heute Anmeldungen im Internet auf der Seite der Weiler VHS unter www.vhs-weil-am-rhein.de möglich. Das Programm wurde erstmals (und einmalig) nur per E-Mail und nicht per Post verschickt. Alle Teilnehmer, die über keine E-Mail-Adresse verfügen, wurden von Carolin Lefferts per Post informiert, dass das Heft öffentlich ausliegt.

Bei den Veranstaltungen wird Lefferts von ihrem Team unterstützt, bestehend aus Mathilde Hofer, Gudrun Bührlen, Tanja Ehlert, Ingrid Lafille, Walter Garni, Helmut Gloger, Eva Keller und Jürgen Wiechert.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

748941_0_4_1000x750.jpg

Die Bundesregierung hat entschieden, dass Urlauber, die in ein Risikogebiet reisen, die Kosten für den Corona-Test bei der Rückkehr nicht selbst übernehmen müssen. Zahlen werden die Krankenkassen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading