Weil am Rhein Im Schnitt 73 Jugendliche

Saisonfinale: Viele Mädchen und Jungen nutzen das Angebot des Nachtsports in der Weiler Sporthalle an der Egerstraße.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Foto: Bernd Kohler Foto: Weiler Zeitung

Von Bernd Kohler

Mit vielerlei sportlichen Wettbewerben fand am Freitag in der Weiler Sporthalle an der Egerstraße das Saisonfinale „Nachsport für Jugendliche“ statt. Unter dem Patronat des Sozialen Arbeitskreises (SAK) und der Stadt Weil am Rhein wurde die erste Probephase dieser Veranstaltung, die im Januar dieses Jahres begann, erfolgreich abgeschlossen.

Weil am Rhein. „Eine rundum positive Sache“, bilanzierten gemeinsam SAK-Beauftragter Michael Granzow und Michaela Rimkus von der Stadtverwaltung. Immerhin 25 Mädchen und Jungen waren zum Saisonfinale gekommen. Auf dem Programm standen Mannschaftsspiele wie Volleyball und Einzelwettkämpfe um Sachpreise und Pokale. Gewonnen haben eigentlich alle, denn in den gut zweieinhalb Stunden Nachtsport gab es jede Menge Spaß, Musik und Gespräche.

Mit 20 bis 40 Teilnehmern pro Freitagnacht hatten die Organisatoren gerechnet, 73 waren es aber im Schnitt, zumeist Jungen. Die Anzahl von Mädchen sei steigerungsfähig, für die Zukunft wird ein Teilnahme von halbe-halbe angestrebt, so die Organisatoren.

Es müssten noch mehr solcher Nachtsport-Veranstaltungen geben, meint Granzow. In dieser Sache seien im Kreis bisher nur die Städte Lörrach, Rheinfelden und nun auch Weil am Rhein aktiv. Die Jugendlichen spätabends von der Straße holen, egal welcher Glaubensrichtung sie angehören oder aus welchen sozialen Schichten sie kommen, heißt das Credo von Granzow und seinen freiwilligen Helfern vom SAK.

Auch am Freitag gegen 21.30 Uhr machte Granzow, diesmal zusammen mit Michaela Rimkus, eine Runde um das Schulzentrum, um Jugendliche anzusprechen und für ein Reinschnuppern in die Sportnacht zu gewinnen. An diesem Abend vergeblich. Aber vielleicht ist der eine oder die andere dann dabei, wenn ab Oktober dieses Jahres wieder jeden Freitag an der Egerstraße „Sportnacht“ angesagt ist – kostenlos und ohne strenges Reglement, „aber drogenfrei“, sagt Michael Granzow.

Das nächste Nachtsportangebot in Weil am Rhein ist im Oktober 2017, eventuell mit einem veränderten Angebot, in der Sporthalle an der Egerstraße.

Ansprechpartner: Michael Granzow, Sozialer Arbeitskreis, Lörrach, Altes Wasserwerk, Tel. 0151 1504 2467, Whatsapp.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Der Vorschlag, eine allgemeine Masern-Impfpflicht einzuführen, sorgt für hitzige Diskussionen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading