Weil am Rhein Im Zeichen des „850-Jährigen“

Schalmeien-Kapelle 1928/29 Radfahrverein „Solidarität“ ab 1933 „Edelweiß“ Märkt Foto: Sammlung von Heinrich Huber Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein-Märkt. Die Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums 850 Jahre Märkt finden am Wochenende eine Fortsetzung. Am Sonntag, 15. September, steht ein Herbsthock mit Georgs Schalmeien ab 11 Uhr bei der Altrheinhalle in Märkt an. Außerdem gibt es dann auch eine besondere Führung.

Bürger von Märkt, Eimeldingen, der weiteren Umgebung sowie Freunde der Schalmeienmusik sind zum Herbsthock eingeladen, heißt es in der Ankündigung. Die Ortsverwaltung Märkt und der Ortsverband des Sozialverbands VdK Eimeldingen-Märkt treten dabei als Veranstalter auf. „Das Jubiläumsjahr neigt sich langsam dem Ende zu und wir wollen Ihnen bei Schalmeienmusik und herbstlicher Speisekarte einen geselligen Herbsthock bieten“, heißt es in der Ankündigung. Zahlreiche Erfrischungsgetränke, Neue Wii, Fassbier, Kürbissuppe, Schübli und Kartoffelsalat sowie ein reichhaltiges Kuchenangebot mit Kaffee, Musik und VdK-Infostand sollen dies ermöglichen.

Das 850-jährige Bestehen von Märkt würdigen die Stadtführer am Sonntag im VHS-Programm mit einer Führung unter dem Titel „Geschichten hinter Friedhofsmauern“. Sabine Theil führt von der Kirche St. Nikolaus zum Märkter Waldfriedhof, um auch den Menschen zu gedenken, die in der näheren Vergangenheit Teil am gesellschaftlichen und politischen Leben in Märkt hatten. Dort schlummern handfeste Fakten neben leichtfüßigen Anekdoten. Außerdem erzählt die Stadtführerin von Engeln, Lichtern und Symbolen, der Geschichte der Trauerkultur und anderen kulturhistorischen Friedhofsthemen. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, den Herbst-Dorfhock bei der Altrheinhalle zu besuchen.

Treffpunkt ist um 11 Uhr bei der Kirche St. Nikolaus in Märkt. Die Teilnahmegebühr beträgt für die Führung fünf Euro pro Person, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading