Weil am Rhein In Spanien gesucht, in Weil festgenommen

wz
  Foto: Ehrlich

Fahrt über die schweizerisch-deutsche Grenze endet im Gefängnis.

Ein in Spanien gesuchter 34-Jähriger ist bei der Einreise nach Deutschland durch die Bundespolizei festgenommen worden. Einsatzkräfte der Bundespolizei kontrollierten den spanischen Staatsangehörigen am frühen Mittwochmorgen als Fahrer eines Autos am Grenzübergang Weil am Rhein-Autobahn. Die Überprüfung des Mannes ergab einen Treffer im Schengener Informationssystem.

Wegen Straftaten gesucht

Durch die spanischen Behörden wurde er zur Festnahme zum Zwecke der Auslieferung wegen sonstigen Straftaten zum Nachteil von Personen mit einem Europäischen Haftbefehl gesucht. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Beifahrerin wollte unerlaubt einreisen

Zudem wurde gegen den 34-Jährigen ein Strafverfahren wegen Beihilfe zur unerlaubten Einreise eingeleitet. Seine Beifahrerin, eine 24-jährige kolumbianische Staatsangehörige, hält sich bereits über 250 Tage im Schengenraum auf und überschreitet damit die erlaubte Aufenthaltsdauer von 90 Tagen deutlich. Auch gegen die 24-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Sie wurde in die Schweiz zurückgewiesen.

  • Bewertung
    4

Umfrage

Illustration Steuern

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading