Weil am Rhein Insolvenz: „Grenzenlos“ fällt aus

Das Electro-Festival „Grenzenlos“ ist abgesagt. Foto: zVg

Weil am Rhein - Das Electro-Festival „Grenzenlos“, das am vorletzten August-Wochenende im Weiler Dreiländergarten stattfinden sollte, ist abgesagt worden. Veranstalter Sven Galvez Barbero hat mit seiner Gesellschaft „Grenzenlos Events“ Insolvenz angemeldet. Der Kartenvorverkauf war bereits in den vergangenen Tagen gestoppt worden, die offizielle Homepage und der Instagram-Account sind nicht mehr erreichbar.

Der Vorverkauf hatte im Dezember begonnen. Wer bereits Karten hatte, wurde von dem Portal „ticket.io“ am Dienstag informiert, dass die Veranstaltung nicht stattfindet. Ob die Technofans ihr Geld zurückerhalten, sei noch unklar.

Die beiden jüngsten Auflagen des Festivals – 2017 wurde das „Fünfjährige“ gefeiert – hatten unter dem Wetter zu leiden. Dieses Jahr sollte das Festival erstmals zweitägig, am 24. sowie 25. August, durchgeführt und den Besuchern die Möglichkeit gegeben werden, zu campen.

Weder Geschäftsführer Sven Galvez Barbero noch der vorläufige Insolvenzverwalter, der Freiburger Rechtsanwalt Rüdiger Stark, waren gestern für eine Stellungnahme zu erreichen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading