Weil am Rhein Kunzendorf ist neuer Vorsitzender

Der neu aufgestellte Vorstand des Ötlinger Gesangvereins (v.l.): Vorsitzender Ulrich Kunzendorf, Kassenwart Werner Lorenzen, zweiter Vorsitzender Gerhard Linder, Passiv-Beisitzer Fritz Bühler und Schriftführer Joachim Elis Foto: Renate Wendt Foto: Weiler Zeitung

Der Gesangverein „Eintracht“ Ötlingen hat nach langer Suche wieder eine neue Vereinsführung: Ulrich Kunzendorf wurde bei der Generalversammlung am Samstagabend mit einstimmigem Votum von den anwesenden Mitgliedern zum Vorsitzenden gewählt.

Von Renate Wendt

Weil am Rhein-Ötlingen. Er tritt somit die Nachfolge von Joachim Buck an, der bereits bei der letztjährigen Hauptversammlung nicht mehr kandidierte. Damals konnte kein Nachfolger gefunden werden. Seither stand der Verein kommissarisch unter der Leitung des zweiten Vorsitzenden, Gerhard Linder. Chormitglied Karlfrieder Zandt bedankte sich im Namen des Vereins bei Linder für seinen Einsatz. Auch der neu gewählte Vorsitzende dankte den Mitgliedern für die einstimmige Wahl und das somit entgegengebrachte Vertrauen.

Die Versammlung in der Ötlinger Gaststätte „Ochsen“ wurde mit den Liedern „In die blühende Welt“ und „Herrliches Weinland“ eröffnet. Anwesend als Gäste waren unter anderem Ortsvorsteher Günther Kessler und Pfarrerin Bertina Müller.

Rückblick

Das vergangene Vereinsjahr ließ Schriftführer Joachim Elis Revue passieren. Dazu gehörten etliche Geburtstagsständchen, die Frühjahrs- und Herbst-Delegiertenversammlung des Obermarkgräfler Chorverbands (OMCV) und die Chorreise zum Deutschen Weintor. Elis erinnerte an Auftritte in Schallbach, beim Altennachmittag und im Seniorenzentrum „Stella Vitalis“ sowie anlässlich des Volkstrauertags in der Kirche und beim Ehrenmal. Der erste Weihnachtsfeiertag wurde gesanglich in der Kirche mitgestaltet.

Ausblick

In der Jahresvorschau nannte der zweite Vorsitzende Linder als bereits feststehende Termine den Vatertagsausflug und das Festival der Chöre. Dabei brachte er seine Hoffnung zum Ausdruck, dass „alle in die Singstunde kommen“ und alles wie jetzt so weiter gehe.

Finanzen

Nach dem detaillierten Kassenbericht von Martin Sütterle sind die Finanzen des Vereins geordnet, was von den Kassenprüfern Roger Sandmann und Dieter Rösch als „tadellose Buchführung“ bestätigt wurde.

Ehrungen

Anschließend zeichnete der zweite Vorsitzende Willi Gempp für 65 Jahre Mitgliedschaft sowie Klaus Rupp für 60 Jahre Mitgliedschaft mit einer Flasche Wein mit Namenswidmung aus. Die offizielle Ehrung mit Urkunde erfolgt etwas später vom Badischen Chorverband.

Außerdem erhielten eine Flasche Wein für fleißigen Probenbesuch: vom ersten Tenor Gerhard Linder, Fritz Güthlin und Klaus Rupp (die Gruppe erhielt zugleich den Wanderpokal); vom zweiten Tenor Hans-Dieter Stern und Günther Stücklin; vom ersten Bass Werner Ruser sowie vom zweiten Bass Markus Lüchinger.

Wahlen

Die Leitung der Neuwahlen oblag Ortsvorsteher Kessler, der dem Gesangverein für seine gesanglichen Einsätze im Dorf dankte und ermunterte, diese auch weiterhin beizubehalten. Für jeweils ein Jahr gewählt wurden als Vorsitzender Ulrich Kunzendorf sowie als Kassenwart Werner Lorenzen.

Für jeweils zwei Jahre bestätigt wurden als zweiter Vorsitzender Gerhard Linder, als Schriftführer Joachim Elis und als Passiv-Beisitzer Fritz Bühler. Neuer Kassenprüfer ist Werner Ruser.

Aufruf

Der Gesangverein würde sich noch über weitere Sänger freuen. Das Repertoire reicht von traditionell-klassischer bis hin zur modernen Chorliteratur. Wer mitsingen will, kann sich mit dem Vorsitzenden in Verbindung setzen (Kontakt siehe Infokasten).

Aktive: 26

Vorsitzender: Ulrich Kunzendorf

Kontakt: Tel. 65762, E-Mail: U.Kunzendorf@t-online.de

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading