Weil am Rhein Lernen in Theorie und Praxis

SB-Import-Eidos
Das Trinationale Umweltzentrum bietet einen Baumschnittkurs an. Foto: Pixabay/Andreas­160578

Das Trinationale Umweltzentrum (Truz) veranstaltet im Februar einen Obstbaumschnittkurs. Dieser richtet sich an alle Interessierten, die Obstbäume im Garten oder auf Streuobstwiesen pflegen und ernten wollen.

Weil am Rhein. Der Kurs wird vom Truz gemeinsam mit Klaus Nasilowski, Obstbauberater des Landkreises Lörrach, sowie mit der Unterstützung von ausgebildeten Logl-Fachwarten durchgeführt. Darüber hinaus bietet das Truz ein Modul für Einsteiger mit Vorkenntnissen („Fortgeschrittene“), die in der Praxis unter Anleitung üben möchten.

Inhalte des Kurses sind biologische und obstbauliche Grundlagen, Pflege- und Schnitt­methoden, Schnittzeitpunkte und -werkzeuge sowie die Bedeutung von Streuobstwiesen für die Kulturlandschaft und die Artenvielfalt in der Region, heißt es in einer Mitteilung des Truz. Ziel ist nicht nur die Optimierung von Ertrag und Fruchtqualität, sondern ebenso die an der Natur orientierte Erhaltung und Vitalisierung von Obstbäumen als Beitrag für eine schöne, vielfältige und artenreiche Kulturlandschaft. Im praktischen Teil des Kurses soll das Gelernte an Obstbäumen auf einer Streuobstwiese umgesetzt werden. Eigene Schnittwerkzeuge können und sollen – wenn vorhanden – mitgebracht werden.

Folgende Termine sind vorgesehen: Der Theorieteil findet am Freitag, 4. Februar, von 17 bis 20.30 Uhr statt und richtet sich an Neulinge im Bereich Obstbaumschnitt. Die Räumlichkeit dieser Veranstaltung wird noch bekannt gegeben.

Mit zwei Praxisterminen

Anders als bei den zuvor angebotenen Schnittkursen wird es in diesem Jahr nicht nur einen, sondern zwei Praxistermine geben. Beide Praxistermine richten sich sowohl an Anfänger als auch an Interessierte mit erster Schnitterfahrung. Die Praxistermine finden am 5. und 12. Februar jeweils von 10 bis 15 Uhr auf einer Streuobstwiese in Efringen-Kirchen statt. Die Teilnahme-Gebühr beträgt 45 Euro für den Theorie- und Praxisteil der Anfänger und 30 Euro für Fortgeschrittene für die Teilnahme an den Praxis-Modulen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation geht das Truz bei der Planung der Veranstaltung von der Alarmstufe II aus. Somit gilt an allen Terminen die 2G-plus-Regel.

Ein entsprechendes Hygienekonzept wird vorab vom Truz ausgearbeitet. Alternativ wird auch die Möglichkeit bestehen, per Zoom-Videokonferenz von zu Hause aus am Theoriemodul teilzunehmen, heißt es in der Mitteilung abschließend.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading