Weil am Rhein Mit Bögen und Sprüngen überzeugt

Der RSV Weil hat seine Vereinsmeisterschaften im Rollkunstlaufen ausgerichtet. Foto: zVg/Markus Heppeler

Weil am Rhein - Vom Eierlauf und der Hocke bis zu rasanten Waagepirouetten und Doppelsprüngen – bei der Vereinsmeisterschaft des RSV, Abteilung Rollkunstlauf, war wieder einiges geboten. Knapp 100 Läuferinnen und Läufer drehten in der Rollsporthalle im Nonnenholz ihre Runden.

Aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl fand die Vereinsmeisterschaft an zwei Tagen statt – vollgepackt mit Pflicht- und Kürwettbewerben in den unterschiedlichen Kategorien. Die Wertungsrichter Samadi DeSilva, Greory Euler, Hans Dieter Dahmen, Sofia Kucharzweski und Annkathrin Ruser bekamen von der ersten Pflichtfigur, dem Bogenachter, bis hin zum Schlingenparagraf der Meisterklasse die ganze Palette zu sehen. Aber auch in Kür wurden die Anfänge mit Hopser und Eierlauf bis hin zu Sprungkombinationen und Kombi-Pirouetten gezeigt.

Bei den jüngsten Starterinnen ab drei Jahren in der Kategorie Minis fanden drei Wettbewerbe statt, bei denen Luisa Meier, Sofia Borghardt und Helena Weiß jeweils auf den obersten Treppchenplatz stiegen.

Die Anfänger begeisterten das Publikum unter anderem mit Dreisprüngen. Dabei belegten in drei Jahrgangsgruppen Alina Mawrodi, Elina Nichelmann und Nadine Preller den ersten Rang.

Wettbewerbe in Pflicht und Kür

Auch die Kategorie Freiläufer war breit vertreten und in drei Gruppen unterteilt. Für viele Läufer dieser Kategorie war dies die erste Pflichtmeisterschaft. Die Pokale für den Jahrgang 2011 und jünger nahm Silena Wagner sowohl in der Pflicht als auch in der Kür in Empfang. Aileen Nerlich war in der Kategorie 2009/2010 in beiden Disziplinen vorne. Im Jahrgang 2008 und älter errang in der Pflicht Fabienne Manke, in der Kür Saranda Musaj den ersten Platz.

Die nächsthöhere Gruppe waren die Figurenläufer. In der Pflicht hatten Lea Kiefer und Ida-Milla Richert die Nase vorne, in der Kür setzten sich Orida Avdiu und Timna Gutjahr durch. Bei den Kunstläufern gab es erste Plätze für Lilith Zimmermann und Aileen Thiel.

In der Nachwuchsklasse Pflicht überzeugte Julia Pröpsting mit ihren Bögen, während in der Kür Emma Glasow mit ihren Sprüngen glänzte.

In der Kategorie Cup Damen gab es nur einen Pflichtwettkampf, den Lisa Lopez gewann. Bei den Schülern D, C, und B schafften es Malin Bürgin, Mailin Schade, Finja-Marie Meier und Sarah Bürgin auf den ersten Platz.

In der Kategorie Jugend zeigte Jule Bürgin ihr Kürprogramm und nahm einen Pokal mit nach Hause.

Zur Vereinsmeisterin in der Pflicht wurde Sophia Heppeler gekürt, während ihre Zwillingsschwester Natascha Vereinsmeisterin in der Kür wurde.

Unter tosendem Applaus bedankten sich Kinder, Eltern und der Verein bei den Trainern, denen dieser Erfolg zu verdanken sei. Am Abend saß die „Kunstlauffamilie“ noch beim Grillen zusammen, während die Kinder nicht genug vom Rollschuhlaufen bekamen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Von der Leyen hält ihre Bewerbungsrede in Straßburg

Ursula von der Leyen wurde vom EU-Parlament zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt. Halten Sie das für eine gute Entscheidung?

Ergebnis anzeigen
loading