Weil am Rhein Mit falschen Papieren im Fernbus

wz
  Foto: Beatrice Ehrlich

Mann zeigt estnischen Pass vor.

Mit einem estnischen Reisepass hat ein 28-Jähriger versucht, nach Deutschland einzureisen. Der Täuschungsversuch wurde jedoch bei einer gemeinsamen Kontrolle durch Bundespolizei und Zoll in einem aus der Schweiz kommenden Fernbus bemerkt.

Mann stellt Asylantrag

Der Mann gab daraufhin zu syrischer Staatsangehöriger zu sein und stellte einen Asylantrag. Bei der weiteren Bearbeitung durch die Bundespolizei wurde zudem eine gefälschte rumänische Identitätskarte bei dem Mann aufgefunden.

Weiterleitung an Landeserstaufnahmestelle

Wegen Urkundenfälschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen und Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz wurde ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er an die zuständige Landeserstaufnahmestelle weitergeleitet.

  • Bewertung
    4

Umfrage

Kamala Harris

Nach dem Willen von Finanzminister  Christian Lindner sollen die Steuerklassen 3 und 5 abgeschafft werden. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading