Weil am Rhein Mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Symbolfoto Foto: Die Oberbadische

Weil am Rhein - Im Rahmen der Grenzkontrollen konnte die Bundespolizei einen gefälschten Führerschein sicherstellen und der Fahrerin die Weiterfahrt untersagen.

Am Sonntagmittag kontrollierten Kräfte der Bundespolizei die Einreise nach Deutschland am Grenzübergang Weil am Rhein - Autobahn. Dabei kontrollierten sie eine 33-jährige Fahrerin, die unter anderem einen russischen Führerschein vorlegte. Der Führerschein stellte sich als Fälschung heraus. Der russischen Staatsangehörigen wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Da der Ehemann der Frau über einen gültigen Führerschein verfügte, konnte die Familie mit ihm als Fahrer die Fahrt fortsetzen.

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Auto-Kaufprämien

Um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu mildern, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht. Die mögliche Einführung einer Kaufprämie für abgasarme Benziner oder Dieselautos ist nicht mit dabei. Was hätten Sie von einer solchen Maßnahme gehalten?

Ergebnis anzeigen
loading