Weil am Rhein Mit gefälschten Dokumenten im Fernbus

Symbolbild Foto: Archiv

Weil am Rhein - Beamte der Bundespolizei haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen aus der Schweiz kommenden Fernbus am Übergang Weil am Rhein-Autobahn kontrolliert.

Ein 36-jähriger Passagier befand sich auf der Fahrt von Italien nach Deutschland und wies sich bei der Kontrolle mit einem italienischen Reisepass aus. Bei der eingehenden Überprüfung dieses Reisedokumentes wurde durch die Polizeibeamten festgestellt, dass es sich um eine Fälschung handelt.

Falsche Dokumente sichergestellt

Im Anschluss wurde das mitgeführte Reisegepäck des syrischen Staatsangehörigen durchsucht. Hierbei wurde eine weitere gefälschte Identitätskarte aufgefunden. Die falschen Dokumente wurden sichergestellt und gegen den Mann wird ein Ermittlungsverfahren aufgrund Urkundenfälschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen sowie unerlaubter Einreise und Aufenthalt eingeleitet.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

Trinken bei Hitze

Bei uns im Südwesten wird es diese Woche mit Temperaturen bis zu 40 Grad richtig heiß. Wie kommen Sie mit der aktuellen Hitzewelle klar?

Ergebnis anzeigen
loading