Weil am Rhein Neue, altbekannte Pfarrerin

Ingmar Lorenz

Christina Günther-Fiedler übernimmt zum 1. Dezember die Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Haltingen. Damit wird die Stelle nach einer mehr als einjährigen Vakanz wieder besetzt.

Von Ingmar Lorenz

Weil am Rhein . Die künftige Haltinger Pfarrerin hatte sich bislang die Stelle in Binzen mit ihrem Mann zu je 50 Prozent geteilt. Dirk Fiedler wird weiterhin als Pfarrer in Binzen tätig sein, künftig aber im Rahmen einer 100-Prozent-Stelle. Mit gleichem Deputat ist Christina Günther-Fiedler künftig als Pfarrerin in Haltingen tätig, erklärt die Theologin.

Die Pfarrstelle in der evangelischen Gemeinde Haltingen war seit Oktober 2020 nach dem Ausscheiden von Pfarrerin Renate Krüger vakant gewesen. Die Vertretung hatte Dirk Fiedler während der vergangenen Monate übernommen.

Die Wiederbesetzung der Pfarrstelle in Haltingen hatte sich länger als geplant hingezogen, nachdem ein Interessent, der bereits im Herbst vergangenen Jahres nach Haltingen kommen sollte, spontan doch noch abgesagt hatte.

In der Region verankert

Pfarrerin Christina Günther-Fiedler ist in der Region bereits seit vielen Jahren fest verankert. So war sie vor ihrer Tätigkeit in der Gemeinde Binzen/Rümmingen unter anderem auch in der Kirchengemeinde Wittlingen / Schallbach tätig. Im Seelsorgedienst hat sie bereits in ihrem Heimatort Moers und ab 2007 in Gosau, einer evangelischen Gemeinde im Salzkammergut, Erfahrungen gesammelt.

Natürlich gebe es in jeder Kirchengemeinde Eigenheiten, die man erst kennenlernen müsse, blickt sie ihrer künftigen Tätigkeit in Haltingen entgegen. Vieles sei ihr aber auch schon vertraut.

Der anstehende Wechsel wird voraussichtlich schrittweise vonstattengehen, erklärt Günther-Fiedler. Es werde keine abrupten Änderungen geben. Bereits Begonnenes soll wie gehabt fortgeführt und dann Schritt für Schritt von Günther-Fiedler übernommen werden. „Auf diese Weise habe ich die Möglichkeit, überall erstmal reinzuschnuppern.“ Auch setze sie vorerst ihre Tätigkeit an der Rümminger Schule noch für einige Monate fort.

Besonders freut sich Günther-Fiedler an ihrer künftigen Wirkungsstätte auch auf die Zusammenarbeit mit den Diakonen und dem, wie sie sagt, sehr aktiven Kirchengemeinderat.

In Haltingen wird die Pfarrerin in absehbarer Zeit auch wohnen, sobald die Arbeiten am Pfarrhaus abgeschlossen sind. Die sogenannte Dienstwohnungspflicht bringe es zugleich mit sich, dass ihr Mann weiterhin in Binzen wohnen wird. Aufgrund der Nähe der beiden Gemeinden sei die räumliche Trennung für die Familie aber gut zu bewältigen.

Ihren ersten Gottesdienst in Haltingen – samt anschließender Gemeindeversammlung zum Kennenlernen – wird Günther-Fiedler voraussichtlich am 5. Dezember halten. Wann die offizielle Amtseinführung folge, müsse sich noch zeigen.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Coronavirus - Düsseldorf

Im Landkreis Lörrach wurden die Coronamaßnahmen verschärft. Mitunter gilt im stationären Einzelhandel bis auf wenige Ausnahmen die 2G-Regel. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading