Weil am Rhein Neue Ausstellung ist bereits in Planung

Der Weiler Museumskreis hat sich erstmals wieder getroffen: (von links) Rena Hadji-Cheykh, Werner Sänger, Verena Sänger, Bernhard Wißgott, Siglinde Wißgott, Barbara Brutscher, Siegrid Schulte, Kerstin Klein und Karl Abing.Foto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Der Weiler Museumskreis zieht Bilanz über das aktuelle Ausstellungsjahr. Seit dem 31. Oktober 2019 läuft die Ausstellung „Weil Welt Weit. Weiler Spuren in der ganzen Welt“, die bislang als die Ausstellung in die Geschichte des Museumskreises eingeht, in der mit den meisten Partnern zusammengearbeitet wurde.

Weil am Rhein. Bis März waren die Besucherzahlen sehr erfreulich, seit der coronabedingten Museumsschließung allerdings niedrig, resümiert Karl Abing, Vorsitzender des Museumskreises. Die Ausstellung wurde bis zum 20. Dezember verlängert.

Das für 2020 geplante Ausstellungsprojekt konnte aufgrund der aktuellen Lage nicht in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Barbara Brutscher erstellt werden. Derzeit schwierig stellen sich ansonsten wöchentliche Treffen des Museumskreises am Donnerstagabend dar. Dennoch stehen alle Mitglieder in regem Kontakt untereinander und auch der Austausch mit dem Kulturamt funktioniert bestens, heißt es seitens des Vereins.

Die für Frühjahr geplante Hauptversammlung des Weiler Museumskreises wurde online abgehalten. Abing wurde als Vorsitzender bestätigt und Kerstin Klein als Kassiererin von Kassenprüferin Siglinde Wißgott entlastet.

Freude über Gewinn

Am Donnerstag konnte sich der Museumskreis erstmalig nach langer Zeit wieder treffen. Im Kulturcafé Kesselhaus wurde gemeinsam der Museumsgewinn „Museums-Glück“ gefeiert. Das Museum am Lindenplatz zählt zu den sechs glücklichen Gewinnern, die jeweils 5000 Euro bei der Verlosung von Lotto und des Museumsverbands Baden-Württemberg gewonnen haben. Die Prämie will der Museumskreis in die Barrierefreiheit des Museums investieren.

Für 2021 ist bereits eine neue Ausstellung in Planung, die voraussichtlich ab Frühjahr im Museum zu sehen ist. Der Museumskreis freut sich zudem über neue Mitglieder. Bei Interesse kann man sich an das städtische Kulturamt wenden.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading