Weil am Rhein Neue Erfahrungsräume geschaffen

Ein Blick in die Ausstellung. Foto: zVg/Martin Friedli

Weil am Rhein - Im dritten Anlauf hat es geklappt: Seit dem gestrigen Donnerstag können Interessierte die Ausstellung IBA Basel Expo „Gemeinsam Grenzen überschreiten“ im Dome auf dem Vitra Campus in Weil besuchen. Nachdem die Eröffnung zwei Mal wegen der Pandemie verschoben werden musste, soll das Wirken der IBA nun noch bis zum 6. Juni dargestellt werden.

Darüber freuen sich IBA-Geschäftsführerin Monica Linder-Guarnaccia sowie Präsident Hans-Peter Wessels. So handele es sich nun um einen „würdigen Abschluss“, schließlich sei über einen Zeitraum von elf Jahren gearbeitet worden.

In der Ausstellung gibt es insgesamt sechs Stationen, die unter dem Schlagworten „Eintauchen in die Region“, „Gemeinsamer Lebensraum“, „IBA-Projektlandschaft“, „IBA-Prozess – 10 Jahre ,Not business as usual’“, „Querschnittsthemen der IBA Basel“ sowie „Gemeinsam in die Zukunft“ zu ergründen sind.

Zu finden sind Stelen, auf denen sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form in verschiedene Projekte eingetaucht werden kann. Eine tiefergehende Analyse könne alleine an einem der Info-Punkte schon eine lange Zeit in Anspruch nehmen, erklärte die IBA-Geschäftsführerin. Die Ausstellung zeige, wie durch innovative Wege, über Grenzen hinweg, neue Erfahrungsräume für die Bevölkerung geschaffen werden.

 Der Ausstellungsbesuch ist kostenlos. Es gilt Maskenpflicht und das Abstandsgebot. Die Buchung eines Zeitfensters und eine damit verbundene Registrierung für Besucher ist über „Click & Visit“ möglich.

Mehr Infos: 0761/15432288 (Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr).

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading