Weil am Rhein Neuer Anlauf beim Modellprojekt

Die Kirche St. Peter und Paul Foto: Marco Fraune Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein. Im kommenden Jahr wird es keinen Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde in Weil am Rhein geben. Die Pfarrgemeinderats-Vorsitzende wird aber in den Gottesdiensten am 2. und 3. Januar die Ansprache in den Gottesdiensten in den drei Kirchen halten, wurde gestern im Nachgang einer Sitzung des Pfarrgemeinderats mitgeteilt.

Pater Anicet startet Pfarrer Gerd Möller teilte außerdem mit, dass Pater Anicet Nyandwi voraussichtlich zum Advent starten kann, nachdem seine Erkrankung auskuriert sei. Die Stelle der Gemeindereferentin soll im Frühjahr von Seiten der Erzdiözese ausgeschrieben werden.

Ehrenamtskoordination

Die katholische Kirchengemeinde wird sich erneut um eine Projektstelle des Erzbistums bewerben, die als „Modellprojekt Ehrenamtskoordination“ ausgeschrieben ist. Konkret geht es um eine Finanzierung einer 50 Prozent-Stelle, die sich dem Ehrenamt und der zukünftigen Gewinnung widmen soll. Hierzu will die Kirchengemeinde neben der Stadt Weil am Rhein wie in der ersten Ausschreibung auch die Caritasaußenstelle Weil am Rhein als Kooperationspartnerin gewinnen. 2018 hat sich die Kirchengemeinde schon einmal beworben, kam aber nicht zum Zug.

Weihnachten und Sternsinger In den kommenden Wochen stehen klärende Sitzungen an, wie familiengerecht Weihnachten gefeiert werden kann und die Nikolaus- und Sternsingeraktion gestaltet werden können.

Die Kinder des Erstkommunionjahrgangs 2020 und 2021 erhalten laut Mitteilung zu Weihnachten einen Brief mit notwendigen Informationen. Ein Elternabend ist für den Januar für den Jahrgang 2021 geplant. Die Erstkommunionfeiern der beiden Jahrgänge werden gemeinsam ohne Gemeinde an den drei Wochenenden nach Ostern samstags und sonntags ab 10.45 Uhr gefeiert, heißt es. Sollte es durch Corona nicht möglich sein, werden sie in den Sommer verlegt.

Der Haushalt

Der Jahresabschluss zum Haushalt der Kirchengemeinde 2019 wurde in der Pfarrgemeinderatssitzung zudem verabschiedet. Der Jahresabschluss nach der Ergebnisrechnung für das Jahr 2019 beträgt gut 11 700 Euro. Dieser wird den Rücklagen der Kirchengemeinde zugeführt, heißt es.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading