Weil am Rhein Neuer Defibrillator

Sebastian GretherFoto: zVg Foto: Weiler Zeitung

Weil am Rhein. Mit der Installation von Defibrillatoren in den öffentlichen Räumen der Bank startet Volksbank Dreiländereck ein neues Projekt. „Bei einem plötzlichen Herzstillstand kommt es auf die richtigen Maßnahmen in den ersten Minuten an. Ein schnell griffbereiter Defibrillator kann Leben retten“, wird Filialleiter Sebastian Grether in einer Mitteilung zitiert. „Als Bank vor Ort liegt uns das Wohlergehen der Menschen in der Region am Herzen. Deshalb unterstützt unsere Volksbank Dreiländereck zusammen mit dem Gewinnsparverein die Erweiterung des Netzes an Defibrillatoren“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Günther Heck weiter.

Der Defibrillator ist in der Filiale Kandern 24 Stunden zugänglich. Bereits angebracht sind die sogenannten AEDs (Automatisierter externer Defibrillator) in der Hauptstelle sowie in den Filialen Efringen-Kirchen und Kandern. Ein Defibrillator ist leicht zu bedienen. Neben aufgedruckten Zeichnungen erklärt das Gerät mit einer Sprachfunktion jeden Handgriff.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Du da!

Neue Corona-Maßnahmen sollen einen erneuten Lockdown im Herbst verhindern. Die Länder haben die Regeln unter anderem mit Bußgeldern bei falschen Angaben in Restaurants oder mit einer Party-Obergrenze im privaten Bereich verschärft. Halten Sie die neuen Corona-Maßnahmen jetzt für angemessen?

Ergebnis anzeigen
loading