Weil am Rhein Neuer Standort für Glascontainer

SB-Import-Eidos
Die Glascontainer stehen inzwischen auf dem Parkplatz des Hauptfriedhofs. Foto: zVg/Bähr

Weil am Rhein. Immer wieder hatten Anwohner und Radfahrer auf die Glasscherben vor den Glascontainern an der Breslauer Straße hingewiesen, die dort die Nutzung des Geh- und Radwegs erschwerten. Wie berichtet, wurde seitens der Stadtverwaltung daher ein neuer Standort für die Container gesucht. Dieser wurde inzwischen gefunden: Die Glascontainer befinden sich nun etwa 150 Meter weiter östlich auf dem Parkplatz des Hauptfriedhofs.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Gesundheitsschutzes hat die Verwaltung die Verlegung der Behälter veranlasst, teilt Stadtsprecher Mirko Bähr mit. Der neue Stadtort sei in Abstimmung mit der Abfallwirtschaft des Landratsamts und dem zuständigen Entsorgungsunternehmen gewählt worden.

Mit einer vorübergehenden Beschilderung an alter Stelle wird auf den neuen Standort hingewiesen. Die Stadtverwaltung bittet zudem darum, keine Glasflaschen mehr am alten Standort abzustellen und weist auf die Einwurfzeiten hin: diese sind werktags von 7 bis 20 Uhr.

Alles, was in die Kategorie Verpackungsglas beziehungsweise Hohlgläser gehört, darf in den passenden Container geworfen werden. Beispielsweise sind das Marmeladen-, Honig-, Gurken- und Olivengläser sowie Glasflaschen, wie Sekt-, Sirup- oder Schnapsflaschen. Des Weiteren pharmazeutische Glasbehälter und Flaschen sowie kleinere Glasflaschen für Hustensaft, Parfüm oder Nagellack. Schraubverschlüsse, Korken oder andere Deckel von benutzten Gläsern haben im Altglascontainer nichts zu suchen und gehören, je nach Material, in den Gelben Sack oder den Restmüll, teilt die Stadt mit.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Putin

Was halten Sie vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs von der Sanktionspolitik gegen Russland?

Ergebnis anzeigen
loading