Weil am Rhein Nicht die übliche Stimmung

 Foto: sba/Federico Gambarini

Weil am Rhein - Am Freitagabend ist es soweit: Um 21 Uhr ertönt der Anpfiff und es wird wieder einen Monat lang gedribbelt, geflankt und aufs Tor geschossen. Im EM-Eröffnungsspiel treffen die Türkei und Italien aufeinander.

Das Großereignis macht sich auch in Weil am Rhein bemerkbar: Die Weiler rüsten sich für die bevorstehenden Fußballspiele. Allerdings dämpft die Pandemie die euphorische Stimmung zumindest ein wenig – das zeigt sich unter den Bürgern, bei den Behörden und in den Geschäften.

Im vergangenen Jahr musste die EM pandemiebedingt ausgesetzt und auf dieses Jahr verschoben werden. Ob jetzt die Euphorie angesichts der bevorstehenden Spiele doppelt so groß ist?

„In der jetzigen Situation herrscht nicht so ganz die Stimmung, die man üblicherweise bei solchen Ereignissen aus der Vergangenheit gewohnt ist“, beobachtet Alexander Müller, Marktleiter des Marktkaufs im Rheincenter. Dort haben er und seine Mitarbeiter seit dem vergangenen Wochenende verschiedene Aufsteller mit zur EM passenden Produkten platziert. Schon längst handelt es sich bei den Aufstellern aber nicht mehr nur um die klassischen Produktplatzierungen mit Chips und Bier.

Stimmung eher verhalten

Müller beschreibt: „Wir haben verschiedene Bereiche mit Aufbauten. Im Non-Food-Bereich verkaufen wir auch Fanartikel wie T-Shirts oder Dekoration.“ Da sich das Wetter aktuell bessert, sei besonders Grillgut verstärkt nachgefragt. Allerdings stellt Müller bei den übrigen Platzierungen bisher keinen Ansturm fest: „Seit dieser Woche zeigen die Kunden etwas mehr Interesse, aber normalerweise läuft der Verkauf besser.“

Als „insgesamt etwas gedämpft“ empfindet der Marktleiter die Stimmung und führt dies auf die Pandemie zurück. Dennoch ist er zuversichtlich, dass sich nach Beginn der EM die Lage ändern wird.

Positiv gestimmt, dass die Weiler das Fußballfieber doch noch ereilt, ist Markus Wiedemann, Inhaber des EP Media Center an der Hauptstraße. „Den Lockdown haben wir ja glücklicherweise hinter uns. Die Leute sind froh, dass sie wieder im Geschäft einkaufen können.“

Momentan gebe es gute Angebote, wie beispielsweise die Zugabeaktion, bei der der Kunde beim Kauf eines Fernsehers ein Smartphone kostenlos dazu erhält. „Wir haben im Markt auch ein eigenes Gewinnspiel für unsere Kunden. Der Hauptgewinn ist ein Fernseher, passend für die EM“, erklärt Wiedemann.

Obwohl die ausgelassene Stimmung der vergangenen Jahre noch auf sich warten lasse, stellt er insgesamt fest, dass die Kunden die Angebote auch nutzen und allgemein entscheidungsfreudiger seien. Wiedemann: „Die Nachfrage beispielsweise nach Fernsehgeräten ist deutlich gestiegen.“

Wer sich mit Verpflegung und Empfangsmedium pünktlich zum Spiel ausgerüstet hat, dem fehlt zum Gesamterlebnis nur noch das richtige Outfit. „Wir haben zur EM keine besonderen Dekoartikel im Sortiment, allerdings verkaufen wir Trikots“, sagt Sarah Längin, Verkäuferin bei Intersport Gemo.

Momentan sei die Nachfrage nach diesen jedoch nicht sonderlich gestiegen. „Noch heißt es abwarten, bis die ersten Spiele gespielt sind. Waren die erfolgreich, steigt die Nachfrage in der Regel auch ein bisschen“, prognostiziert die Verkäuferin.

Dass die Stimmung noch etwas verhalten sei, beobachtet auch Längin: „Die Leute können nirgendwo großartig zusammenkommen und die Spiele gemeinsam genießen. Das ist unter Pandemiebedingungen nicht möglich.“

Verstärkte Polizei-Streifen

Das Public Viewing wird in diesem Jahr wahrscheinlich ins Wasser fallen – das vermutet Polizeipressesprecher Thomas Batzel. „Noch ist uns über geplantes Public Viewing nichts bekannt, je nach Lockerungsschritten kann sich die Lage im Laufe des Monats aber natürlich noch ändern.“

Die Polizei sei jedenfalls auf die Lage vorbereitet und setze während der brisanten Spiele, bei denen die deutsche Nationalelf kickt, entsprechend mehr Personal ein. Seit dem Jahr 2006 hätten auch die Autokorsos zunehmend an Beliebtheit gewonnen – die Polizei kündigt daher verstärkte Streifen an, da die Sicherheit oberstes Gebot darstelle.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading