Weil am Rhein - Ein Orgelkonzert zu Dreikönig findet am Sonntag, 6. Januar, ab 17 Uhr, an der Metzler-Orgel in der Kirche St. Peter und Paul in Weil am Rhein statt.

Der Organist Albrecht Klär bringt weihnachtliche Musik von Johann Sebastian Bach zu Gehör, unter anderem die viersätzige Pastorella, verschiedene Bearbeitungen von Weihnachtschorälen und das Concerto G-Dur, das Bach nach einem Violinkonzert des Prinzen Johann Ernst von Sachsen-Weimar für Orgel bearbeitete.

Barocke süddeutsche und böhmische Pastoralmusik

Außerdem erklingt barocke süddeutsche und böhmische Pastoralmusik von Josef Seger, dem damaligen Organisten der Prager Teynkirche, und von Martin Vogt, der unter anderem auch am Arlesheimer Dom als Organist wirkte. Den Abschluss bilden romantische Bearbeitungen altfranzösischer Weihnachtslieder: „Noëls“ von Charles-Alexis Chauvet.

Der 1940 in Offenburg geborene Organist Albrecht Klär erlernte während seines Pädagogik- und Psychologiestudiums in Freiburg das Orgelspiel bei Josef Hagenunger, Professor Karlheinz Müller-Lancé, sowie dem Freiburger Münsterorganisten Robert Hommes und bildete sich in Interpretationskursen bei Jon Laukvik, Konrad Philipp Schuba, Jean-Claude Zehnder sowie auf zahlreichen Orgelreisen weiter. Seit 1979 ist er Organist an St. Peter und Paul.

Der Eintritt ist frei. Die Kollekte ist für den Orgelfonds zugunsten der geplanten Orgelrevision bestimmt.