Weil am Rhein „Stetig nach oben“

Firmeninhaber Herbert Bee Foto: ter

Weil am Rhein-Haltingen -  Grund zum Feiern hat der in Haltingen im Entenschwumm angesiedelte Handwerksbetrieb Bee, Sanitäre Anlagen und Blechnerei: Am 1. August werden es 30 Jahre, seit Herbert Bee die Firma übernommen und sie in den drei Jahrzehnten erfolgreich ausgebaut hat.

Der heute 63 Jahre alte Firmeninhaber, der in Lörrach Gas- und Wasserinstallateur gelernt und 1990 in Konstanz die Meisterprüfung abgelegt hatte, war 1980 in die 1979 gegründete Firma Bartsch in Haltingen eingetreten. „Eine Werkstatt gab es damals noch nicht, die entstand erst 1984 im Entenschwumm.“

1991 hatte der damals frisch gebackene Handwerksmeister die Firma mit ihren sechs Mitarbeitern übernommen. Viele Jahre bildete Bee Lehrlinge aus. Gehörten in den ersten zwei Jahrzehnten viele Neubauten zum Auftragsbestand, so konzentriert sich die Firma heute auf Reparaturarbeiten, Sanierungen und besonders auf die Einrichtung neuer Bäder.

Dabei gehört, wie der Firmenchef sagt, Qualitätsarbeit zur Betriebsphilosophie. Bee: „Im Umkreis von bis zu 35 Kilometern sind unsere Kunden zuhause. In meinem Computer sind in den 30 Jahren rund 4500 Privatkunden gelistet.“

Der Handwerksmeister, der sich von 1996 bis 2000 ehrenamtlich als Vorsitzender des SV Weil einbrachte und zusammen mit Mario Indri die legendäre Musikgruppe Samba-Fetzer gründete, freut sich über die positive Entwicklung seines Betriebs: „Es ging – auch dank treuer, guter und zuverlässiger Mitarbeiter – stetig nach oben.“

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading