Weil am Rhein Trauungen über den Dächern der Stadt

SB-Import-Eidos

Weil am Rhein. Die ersten beiden Eheschließungen im neuen Trauraum im fünften Stock des Rathaus-Erweiterungsbaus haben kürzlich stattgefunden, teilt die Stadt Weil am Rhein in einer Pressemitteilung mit. Standesbeamtin Sonja Meier durfte zwei verliebte Paare in den neuen Räumlichkeiten in den Hafen der Ehe begleiten und war ihrer Aussage nach freudig gespannt und mindestens genauso aufgeregt wie Braut und Bräutigam.

Mit Gedicht und Musik

„Das war einfach wunderbar, sehr emotional, ein wirklich schöner Moment“, freute sich Max Zimmermann. Er gab seiner Partnerin Tatjana das Ja-Wort und war begeistert von der standesamtlichen Trauung hoch über der 3-Länder-Stadt. Mit persönlichen Worten, einem einfühlsamen Gedicht und dem Einspielen der persönlich ausgewählten Musik des Brautpaars aus Alt-Weil konnte die Standesbeamtin trotz der bürokratischen Vorschriften, die schließlich auch dazu gehören, für einen gelungenen und festlichen Rahmen sorgen, heißt es.

Zimmermann lobte mit einem breiten Lächeln nicht nur den neuen Trauraum mit dem tollen Ausblick und der einladenden, festlichen Ausstattung, sondern auch die Weiler Standesbeamtin: „Ich bin sehr froh, dass sie das gemacht hat.“ Die beiden Trauungen waren zugleich die ersten Eheschließungen in Weil im neuen Jahr.

Meier selbst freut sich über die neue, großzügige Räumlichkeit im fünften Stock des Erweiterungsbaus. Viel Wert hätten Kathrin Freude und sie auf die Dekoration des Trauraums gelegt. „Eine schöne Atmosphäre ist uns wichtig. Die Paare und die Hochzeitsgesellschaft sollen sich bei uns wohlfühlen.“ Und falls es doch einmal Freudentränen gibt, liegen auch immer Taschentücher parat.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Kampfjets

Nachdem die Bundesrepublik nun doch Kampfpanzer an die Ukraine liefert, werden erste Forderungen nach Kampfjets laut. Wie beurteilen Sie diese Entwicklung?

Ergebnis anzeigen
loading