Weil am Rhein Trotz Sanierungsarbeiten drei fünfte Klassen

Schulleiter Burkhard Keller ist zufrieden. Foto: Marco Fraune

Weil am Rhein - Die Anmeldungen für die weiterführenden Schulen sind gelaufen, doch abschließende Klarheit über die Anzahl der künftigen fünften Klassen wird es erst in den nächsten Wochen geben. Fest steht, dass weniger Schüler für die Gymnasien und die Gemeinschaftsschule, mehr für die Realschule angemeldet wurden.

Von einer „gewissen Konsolidierung“ spricht Burkhard Keller, Leiter der Gemeinschaftsschule. Insgesamt 55 Anmeldungen sind am Mittwoch und Donnerstag bei ihm eingegangen, erklärte er gestern. Damit liege er angesichts eines Klassenteilers, der ab 57 Schülern greift, noch bei zwei fünften Klassen und kurz vor drei fünften Klassen. „Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre gehe ich aber von drei aus.“ So hätten sich im Vorjahr ein Dutzend Nachzügler erst nach dem offiziellen Anmeldetermin gemeldet – womit unterm Strich dann sogar vier fünfte Klassen gebildet wurden. „Obwohl wir nun weniger Schüler haben, bin ich aufgrund der laufenden Bauarbeiten am Schulgebäude und dem grundsätzlich mangelnden Platzangebot zufrieden.“

Weitere Unterrichtscontainer auf dem Schulcampus

Die Komplettsanierungsarbeiten belasten Schüler und Lehrer. Kurzfristig wurden daher kürzlich weitere Unterrichtscontainer auf dem Schulcampus aufgestellt, womit 80 Prozent des Unterrichts nun in den Provisorien stattfindet. „Seitdem habe ich von Elternseite auch keine Klagen mehr gehört.“ Den Umständen entsprechend laufe es in geordneten Bahnen. Keller: „Normalbetrieb ist es aber nicht.“ Ob die deutlich geringere Anmeldezahl auf die Bauarbeiten zurückzuführen ist, will er nicht bewerten.

In der benachbarten Realschule gibt es hingegen einen Anstieg bei den Anmeldezahlen im Vergleich zum Vorjahr. Im März 2018 hatten sich 72 Grundschüler für die Realschule entschieden, nun sind es 88, womit vier fünfte Klassen gegründet werden können. Da zugleich vier zehnte Klassen ausscheiden, bleibt es bei einem konstanten Raumengpass.

Dem Kant-Gymnasium liegen aktuell 113 Anmeldungen vor, was vier fünfte Klassen ergibt. Im Vorjahr hatten sich zur gleichen Zeit 123 Grundschüler angemeldet.

Leicht rückläufig ist die Zahl beim Oberrhein-Gymnasium, wo 58 Anmeldungen vorliegen, nach 62 im Vorjahr. 39 statt 37 Schüler wollen das bilinguale „Abibac“ in Angriff nehmen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    0

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Europa- und Kommunalwahlen stehen an: Haben Sie sich von den Parteien gut informiert gefühlt?

Ergebnis anzeigen
loading