Weil am Rhein Turnierspaß im kühlen Nass

Die SSG Weil am Rhein hat wieder ein Mini-Wasserball-Turnier veranstaltet, an dem vier Mannschaften teilnahmen. Foto: zVg/Tobias Brodda

Weil am Rhein - Die Schwimmsport-Gemeinschaft (SSG) Weil am Rhein hatte zum vierten Mal zum jährlichen Mini-Wasserball-Turnier eingeladen. Die Veranstaltung richtete sich an Nachwuchs-Wasserballer unter zwölf Jahren.

Dazu wurde dem Wassersportverein von 9 bis 14 Uhr das halbe Sportlerbecken des Laguna-Badelands zur Verfügung gestellt.

Unter den teilnehmenden Mannschaften befanden sich das Wasserball-Nachwuchs-Team der SSG sowie die Gast-Mannschaften des WSV und SV Basel. Da ursprünglich noch die Teilnahme eines vierten Vereins eingeplant war, wurde spontan improvisiert und eine zusätzliche Mix-Mannschaft aus den anwesenden Teilnehmern gebildet, wie im Nachgang berichtet wird. Die Partnervereine waren mit jeweils zehn bis 13 Spielern am Start. Zusätzlich kamen auch Familie und Freunde mit, um die Mannschaften anzufeuern.

Regeln auf jüngere Teilnehmer zugeschnitten

So startete das Turnier letztlich wie geplant mit vier Mannschaften. Jede Mannschaft trug damit insgesamt drei Spiele aus. Um dem Nachwuchs ein Wettkampfgefühl zu vermitteln, wurden die Erwachsenen-Regeln des Wasserballs auf die jüngeren Teilnehmer zugeschnitten und entsprechend angepasst. So betrug die Spielfeldgröße zwölf auf 15 Meter mit Toren von je zwei auf 0,8 Meter. Gespielt wurde dabei zweimal acht Minuten mit einem Jugendwasserball. Nach jedem Tor wurde neu angeschwommen, das Fangen des Balls mit zwei Händen war erlaubt – es sollte allerdings nur mit einer Hand geworfen werden. Die Mannschaften waren fünf Mann stark, dazu kamen ein Torwart sowie Auswechselspieler. Die 30-Sekunden-Regel wurde außer Kraft gesetzt, ebenso der Fünf-Meter-Wurf, die Fünf-Meter-Linie sowie die Strafwurfregel, heißt es.

Wie auch in den vorigen Jahren war die Resonanz sehr positiv. Alle Beteiligten hatten sichtlich großen Spaß an dem Turnier. Tobias Brodda, Vorsitzender der SSG, beschrieb den Event als „runde und gelungene Veranstaltung, die sich über die vergangenen Jahre zu einem festen Event etabliert hat und über die Grenze bekannt ist“. Der SV Basel behauptete sich erneut als Gewinner.

Zahlreiche Helfer der SSG im Einsatz

Als Helfer der SSG vor Ort waren die Trainer Thomas Göke und Markus Wohlschlegel, der Schiedsrichter Jürgen Benz, als Schiedsgericht Marcel Hausding und Carolin Bahro sowie Bettina Volkmer am Zeitnehmertisch.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Corona-Regeln

Die Corona-Infektionszahlen steigen wieder an. Werden Sie Ihre Aktivitäten jetzt wieder verstärkt einschränken und persönliche Kontakte vermeiden?

Ergebnis anzeigen
loading