Weil am Rhein TV Weil verabschiedet Klaus Kaiser

SB-Import-Eidos
Ulrich Obrist, Klaus Kaiser und Petra Pfefferle (v.l.) Foto: sc

Weil am Rhein. Beim Neujahrsempfang des Turnvereins (TV) Weil (wir berichten noch) wurde Klaus Kaiser als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands verabschiedet.

Von klein auf war Kaiser im Bubenturnen. 1970 schloss er sich den Basketballern an, drei Jahre später zog es ihn zum Faustball. Sein erstes Vorstandsamt hatte er von 1979 bis 1985 als Aktivbeisitzer inne. Es folgte von 1985 bis 1991 das Amt des Beitragskassierers, ab 1991 war er zweiter Vorstand. Bereits 1992 war er stellvertretender Vorsitzender im Ressort I (Jahnhalle und Verwaltung). Ob Turnfest-Verantwortlicher, Fahnenträger, Stroßefescht-Organisator, Leiter des Aufbau-Teams oder Betreuer der Hallentechnik – es gab nichts, was ihm zu viel wurde. Bei zwei großen Baumaßnahmen war er involviert.

Aufgrund besonderer Verdienste wurde Kaiser seinerzeit zum Ehrenmitglied ernannt. Er ist Träger zahlreicher Ehrennadeln. Einstimmig wurde an der Generalversammlung beschlossen, Klaus Kaiser zum Ehrenbeisitzer zu ernennen. Vorsitzender Ulrich Obrist überreichte dem Geehrten eine Urkunde und Petra Pfefferle überbrachte als Geschenk eine Collage.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Bundestag

Eine Wahlrechtsreform soll dafür sorgen, dass der Bundestag wieder deutlich kleiner wird - auf Kosten des einen oder anderen Direktmandats. Sind Sie für eine solche Reform? 

Ergebnis anzeigen
loading